Archive So schalten Sie das Internet Ihres Kindes mit IP-Adresse aus
So schalten Sie das Internet Ihres Kindes mit seinen IP-Adressen aus. Das Internet einer Person mit ihrer IP-Adresse ausschalten

Erfahren Sie, wie Sie das Internet einer Person mit ihrer IP-Adresse ausschalten

Reza Ardani

Reza Ardani

Table of contents:

    Befürchten Sie, dass Ihr Kind zu viel Zeit online verbringt? Du bist nicht allein. Überall kämpfen Eltern darum, Wege zu finden, die Internetnutzung ihrer Kinder einzuschränken. Die gute Nachricht ist, dass es eine Möglichkeit gibt, das Internet einer Person mit ihrer IP-Adresse auszuschalten, und das ist überraschend einfach. In diesem Blogbeitrag zeige ich Ihnen genau, wie es geht, damit Sie Ihr Kind von Online-Ablenkungen fernhalten und es sich auf produktivere Aktivitäten konzentrieren können. Lesen Sie also weiter, um zu erfahren, wie Sie mit einfachen Schritten das Internet Ihres Kindes mit seiner IP-Adresse deaktivieren können. 

      

    Was ist eine IP-Adresse? 

    Was ist vor allem eine IP-Adresse? Eine IP-Adresse, bzwInternetprotokolladresseist eine eindeutige Kennung für Geräte, die mit dem Internet verbunden sind. Es funktioniert wie eine physische Adresse und hilft Geräten im Internet, sich gegenseitig zu identifizieren und miteinander zu kommunizieren. Jedes mit dem Internet verbundene Gerät hat eine eindeutige IP-Adresse, einschließlich Computer, Telefone, Tablets und sogar Smart-TVs. Dies ermöglicht es Personen, das Internet einer Person mit ihrer IP-Adresse auszuschalten, wenn sie Zugriff darauf hat. Indem Sie ihre Verbindung zum Internet unterbrechen, können Sie ihre Online-Aktivitäten einschränken und sie vor potenziellen Gefahren schützen, die online lauern. 

    Das Internet einer Person mit ihrer IP-Adresse ausschalten

     So finden Sie die IP-Adresse Ihres Kindes 

    Um die IP-Adresse Ihres Kindes herauszufinden, müssen Sie auf die Seite mit den Router-Einstellungen zugreifen und herausfinden, welches Gerät Ihrem Kind zugewiesen ist. Die meisten Router verfügen über eine Liste der angeschlossenen Geräte mit ihren jeweiligen IP-Adressen. 

    Um zur Seite mit den Router-Einstellungen zu gelangen, müssen Sie die IP-Adresse des Routers in die Adressleiste Ihres Webbrowsers eingeben. Dies finden Sie normalerweise auf einem Etikett auf der Rückseite oder Unterseite Ihres Routers. In einem meiner Artikel: „So schalten Sie das Internet nachts aus, um zu Hause besser schlafen zu können“,Ich habe erklärt, wie Sie auf die Einstellungs- oder Konfigurationsseite Ihres Routers zugreifen. 

    Sobald Sie das Gerät Ihres Kindes gefunden haben, sollten Sie dessen IP-Adresse daneben finden können. Beachten Sie, dass die IP-Adresse möglicherweise nicht sichtbar ist, wenn das Gerät Ihres Kindes eine verwendetViVirtuelles privates Netzwerk(VPN)-Verbindung. In diesem Fall müssen Sie die VPN-Verbindung auf der Seite mit den Router-Einstellungen trennen, bevor Sie die IP-Adresse anzeigen können. 

    Sobald Sie die IP-Adresse des Geräts Ihres Kindes haben, können Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren und dessen Internetverbindung deaktivieren. Wenn Sie nicht sicher sind, wie Sie die IP-Adresse eines Geräts finden, schauen Sie hier nachDashilfreicher Leitfaden von CNETWeitere Informationen dazu, wie Sie das Internet einer Person mit ihrer IP-Adresse deaktivieren können. Mit nur wenigen einfachen Schritten können Sie den Internetzugang Ihres Kindes ganz einfach einschränken und es vor Online-Bedrohungen schützen. 

      

    So deaktivieren Sie die Internetverbindung Ihres Kindes mit seiner IP-Adresse 

    Eltern können die Internetverbindung der Geräte ihrer Kinder über deren IP-Adressen deaktivieren, indem sie auf den Router zugreifen. Melden Sie sich dazu erneut auf der Einstellungsseite Ihres Routers an (siehe oben). Führen Sie dann die folgenden Schritte aus: 

    1. Suchen Sie in der Systemsteuerung nach dem Abschnitt „IP-Filter“ und suchen Sie nach der Sperrliste oder der Verweigerungsliste. 
    2. Geben Sie die IP-Adresse ein, die Sie anhand der Anweisungen in der vorherigen Überschrift gefunden haben, und klicken Sie auf „Hinzufügen“. Dadurch wird der Zugriff auf das Internet für das mit dieser IP-Adresse verknüpfte Gerät eingeschränkt. 
    3. Speichern Sie Ihre Änderungen und starten Sie Ihren Router neu. 

    So blockieren Sie eine IP-Adresse auf der Konfigurationsseite Ihres Routers, um dessen Internetzugriff zu blockieren

    Durch das Blockieren bestimmter IP-Adressen können Eltern die Internetnutzung ihres Kindes kontrollieren und sicherstellen, dass es nicht auf unangemessene Online-Inhalte zugreift. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Verwendung vonPApps zur Mietkontrolleist immer noch die beste Möglichkeit, Ihr Kind vor uneingeschränktem Internet zu schützen. Mit diesen Apps können Sie ganz einfach festlegen, wie viel Zeit Ihr Kind online verbringt und welche Websites es besucht. So erhalten Sie vollständigen Einblick in seine Aktivitäten und geben ihm mehr Freiheit, das Internet sicher zu erkunden. Kindersicherungs-Apps sind auch praktischer, da sie auf mehreren Geräten gleichzeitig verwendet werden können, sodass Sie nicht jedes Mal manuell eine IP-Adresse eingeben müssen, wenn Sie das Internet einer Person mit ihrer IP-Adresse deaktivieren möchten. 

      

    Nutzen Sie Kindersicherungs-Apps als Alternative zum Ausschalten des Internets Ihres Kindes 

    Die Verwendung von Kindersicherungs-Apps ist eine großartige Alternative, um das Internet Ihres Kindes zu kontrollieren. Im Gegensatz zum Blockieren der IP-Adresse Ihres Kindes im Router bieten diese Apps eine zusätzliche Schutzebene und tragen dazu bei, Ihre Kinder vor uneingeschränktem Internetzugang zu schützen. Mit Kindersicherungs-Apps können Sie den Internetzugang Ihres Kindes von überall und jederzeit verwalten, ohne die Router-Einstellungen manuell durchgehen zu müssen. 

    Beispielsweise bieten Ihnen Kindersicherungs-Apps wie Safes verschiedene Möglichkeiten, Ihr Kind online zu schützen. Sie müssen lediglich die Safes-App auf Ihrem Telefon und die Begleit-App Safes Kids auf dem Telefon oder Computer Ihres Kindes installieren. Nach einer schnellen Kopplung des Geräts Ihres Kindes mit Ihrem können Sie die Kontrolle über alles übernehmen. Mit der App können Sie außerdem die Online-Aktivitäten Ihres Kindes überwachen und sofortige Benachrichtigungen erhalten, wenn es versucht, eine eingeschränkte Website oder Anwendung zu besuchen. Im Folgenden erkläre ich mehr. 

    Safes können den Internetzugang von Apps und Websites auf den Telefonen oder Computern Ihres Kindes blockieren

    Warum Safes der beste Weg sind, Ihr Kind vor dem uneingeschränkten Internet zu schützen 

    Die Safes Kindersicherungs-App ist die perfekte Lösung, um Ihre Kinder vor uneingeschränktem Internet zu schützen. Mit leistungsstarken Tools wie App-Blocker, Bildschirmzeitüberwachung, Webfilter und sicherer Suche können Sie die Online-Aktivitäten Ihrer Kinder ganz einfach von überall aus überwachen und steuern: 

    • App-Blockerermöglicht es Ihnen, Apps und Programme zu deaktivieren, die für Ihr Kind nicht geeignet sind, und sorgt so für dessen Online-Sicherheit. 
    • Überwachung der Bildschirmzeitermöglicht es Ihnen, ein Tageslimit festzulegen, wie viel Zeit Ihr Kind im Internet verbringen darf, damit es nicht zu sehr abgelenkt oder süchtig nach dem Internet wird. 
    • Webfilterermöglicht es Ihnen, jede Art von Websites zu blockieren, beispielsweise solche mit pornografischen oder gewalttätigen Inhalten, und so zu verhindern, dass Ihrem Kind Schaden zugefügt wird. 
    • Sichere Sucheermöglicht Ihrem Kind, das Internet in einer sicheren Umgebung zu durchsuchen, ohne sich Gedanken über bösartige oder unangemessene Inhalte machen zu müssen. 

    Darüber hinaus können alle diese Funktionen über ein sicheres webbasiertes Dashboard sowie eine App verwaltet werden, die Sie auf Ihrem Telefon installieren können, sodass Sie die Online-Aktivitäten Ihres Kindes jederzeit im Auge behalten können. 

    Um die Gewissheit zu haben, dass Ihr Kind online sicher ist,Laden Sie Safes noch heute herunter! 

      

    Abschluss

    Es kann schwierig sein, die Internetnutzung Ihres Kindes zu überwachen und zu kontrollieren. Es ist jedoch wichtig, sicherzustellen, dass sie online sicher und geschützt sind. Mit der Anleitung, die ich in diesem Artikel gegeben habe, können Sie das Internet Ihres Kindes ganz einfach mit seiner IP-Adresse ausschalten. Wenn Sie Ihr Kind vor Online-Bedrohungen schützen und seine Internetaktivitäten unter Kontrolle halten möchten, können Sie alternativ die Safe-Kindersicherungs-App ausprobieren.Safes sind die beste Möglichkeit, die Online-Aktivitäten Ihrer Kinder zu überwachen und sicherzustellen, dass sie beim Surfen im Internet sicher sind. 

    Reza Ardani

    Reza Ardani

    At auctor lacus fusce enim id tempor etiam amet. Et consequat amet eu nulla nunc est massa dui consequat. Facilisi adipiscing nec condimentum sit laoreet non turpis aenean in. Aliquam cursus elementum mollis sed accumsan nisl ullamcorper in.

    Stay Informed with Parental Control Updates

    Our newsletter is your go-to source for staying updated with the latest information on parenting and online child safety. Subscribe to our once a week must have tips, to simplify parenting in the digital age. Read the editor’s top pick of the week to ensure a safe online experience for your child.

    More from Our Blog

    Inspiring Growth Mindset Activities to Unlock Children's Potential
    Durch die Förderung von Aktivitäten zur wachstumsorientierten Denkweise für Kinder ist es wahrscheinlicher, dass Kinder Herausforderungen annehmen, Rückschläge überstehen und letztendlich ihre Ziele erreichen.
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    Die Inhalte auf Twitter können unsicher sein. Deshalb lernen wir, sie zu filtern.
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    Lorem Ipsum is simply dummy text of the printing and typesetting industry. Lorem Ipsum has been the industry’s standard dummy text ever since the 1500s, when an unknown printer took a galley of type and scrambled it to make a type specimen book.
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    How Old You Have to Be to Get a Tattoo: A Comprehensive Guide for Parents
    Dies ist ein Leitfaden zum Verständnis, wie alt man sein muss, um sich tätowieren zu lassen, und bietet Ratschläge zum Umgang mit diesem Thema.
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    Get Weekly Parenting Must-Knows in Your Inbox

    Deepen your parenting knowledge with our tips and tricks. Receive our editor’s top picks in your inbox once a week—no spam guaranteed.

    Subscription Form

    Download Safes Kids for Chrombook

    1. Install the Safes Kids app on your Chromebook from Google Play. 
    2. Pair Safes Kids with parent app. Follow the instructions in the app to pair your child’s device with your parent device.  
    3. Add the Safe Kids Chrome extension. Open Chrome and go to the Chrome Web Store. 
    4. Navigate to the Manage extensions page. Click the three dots in the top right corner of Chrome and select „Extensions“>“Manage Extensions“>”Details”
    5. Turn on „Allow in incognito mode” This will allow the Safe Kids extension to work in incognito mode, which is important if your child uses incognito mode to try to bypass the parental controls.
    6. Select Safes extension and follow on-screen instruction

    Download Safes Kids for Android

    Download the Android Kid’s app directly to get the full features!

    Download Safes Kids App on Play Store

    Download Safes Kids App on Play Store

    Safe Kids is available on the Google Play Store, but if you download it directly from our website, you will get access to Call and SMS monitoring feature, You can monitor the phone calls of your child’s device, as well as the contacts and messages they have sent and received, including those containing inappropriate content.