Archive Sind Disney-Prinzessinnen gute Vorbilder für Kinder?
Is it Beneficial for Children to Look Up to Disney Princesses as Role Models?

Ist es für Kinder von Vorteil, Disney-Prinzessinnen als Vorbilder zu betrachten?

Safes Content Team

Safes Content Team

Table of contents:

    Sind Disney-Prinzessinnen gute Vorbilder für unsere Kinder? 

    Wie wirken sie sich auf die Einstellungen und Überzeugungen unserer Kinder aus? 

    Es ist an der Zeit, bei den Animationen, die Ihre Kinder sehen, etwas wählerischer zu werden! Disney-Prinzessinnen gibt es schon seit langem, sie sind Symbole für Schönheit und Charme. Es ist jedoch besser, ihre Einflüsse auf unsere Kinder verantwortungsvoll zu betrachten und die verborgenen Botschaften genau zu prüfen 

    Disney-Filme beeinflussen die Art und Weise, wie wir die Welt sehen. Sie zeigen uns Ideen über Schönheit, Beziehungen und wie Liebe aussehen sollte. Da das Publikum solcher Filme hauptsächlich aus der jungen Generation besteht, ist der Einfluss der Disney-Mädchenfiguren noch stärker. 

    In den letzten Jahren haben sich die Disney-Prinzessinnen zum Besseren verändert. Mittlerweile haben sie unterschiedliche Charaktere und Liebesgeschichten, in denen es nicht nur um Romantik geht. Trotz aller Veränderungen kann die Art und Weise, wie sie Schönheit zeigen, bei jungen Mädchen immer noch ein schlechtes Gewissen hervorrufen. Die Prinzessinnen haben oft einen sehr dünnen Körper und eine perfekte Haut, was für die meisten Menschen unrealistisch ist. 

    In diesem Blog werfen wir einen genaueren Blick auf Disney-Prinzessinnen. Wir werden die negativen Auswirkungen dieser Charaktere im Detail besprechen und über ihre Entwicklung sprechen. 

     

    Sind Disney-Prinzessinnen gute Vorbilder für die junge Generation?

    Die kurze Antwort wäre: Einige sind es, andere sind definitiv kein gutes Beispiel für Kinder. Die ersten Prinzessinnen wie Schneewittchen, Aschenputtel, Ariel und Aurora brauchten oft jemand anderen, der ihnen half, wie einen Prinzen oder eine gute Fee. Sie zeigten auch nicht viel Unabhängigkeit und ihre Schönheit spielte in den Geschichten eine wichtige Rolle. Dies ist möglicherweise nicht die beste Nachricht für Kinder. Aber es gibt auch neuere Prinzessinnen wie Rapunzel aus Tangled, Elsa und Anna aus Frozen und Merida aus Brave. Sie ähneln nicht den vorherigen Charakteren, da sie die Kontrolle über ihr Leben übernehmen und nicht darauf warten, dass jemand sie rettet. Rapunzel entscheidet über ihr eigenes Schicksal, Elsa lernt, sie selbst zu sein, Anna ist mutig und loyal und Merida lässt sich von niemandem vorschreiben, was sie tun soll. 

    Diese neueren Prinzessinnen sind bessere Beispiele für Kinder. Sie lehren sie, an sich selbst zu glauben, stark zu sein und ihren Träumen zu folgen. Während also die alten Prinzessinnen keine perfekten Vorbilder waren, zeigen die neuen Kindern, wie man selbstbewusst und mutig ist. Für Kinder ist es wichtig, Charaktere zu sehen, die sie dazu inspirieren, ihre eigenen Helden zu sein. 

     

    Welche negativen Auswirkungen haben Disney-Girl-Figuren auf Kinder?

    Die Medien, darunter Disney-Prinzessinnenfilme, beeinflussen Menschen, insbesondere Kinder. Der Grund dafür ist, dass sie mehr Zeit damit verbringen, sich Animationen anzusehen und immer noch lernen, wie man denkt. So können sie lernen und erkunden, während sie sich unterhalten lassen. Dies ist einer der Gründe Warum Kinder Cartoons mögen. 

     

    Um einige negative Bilder zu erwähnen, die diese Medien zeigen, können wir einige Eigenschaften der Disney-Prinzessinnen nennen. Sie sind zum Beispiel oft unterwürfig, jung, dünn und darauf konzentriert, Liebe zu finden. Aus diesem Grund gelten diese weiblichen Charaktere nicht als die Die besten Vorbilder für Kinder. Um all diese Effekte zu diskutieren, können wir uns auf eine Studie stützen die Wirkung von Disney-Prinzessinnen als Charaktermodelle. Die Studie wurde im Frühjahr 2015 von Rachael Michelle Johnson veröffentlicht. 

     

    Der Artikel befasst sich wie folgt mit den drei Epochen der Disney-Prinzessinnen: 

    • Epoche 1: Schneewittchen und die sieben Zwerge, Aschenputtel und Dornröschen 
    • Ära 2: Die kleine Meerjungfrau, Die Schöne und das Biest, Aladdin, Pocahontas und Mulan 
    • Ära 3: Die Prinzessin und der Frosch, Tangled, Brave und Frozen 

    ein junges Mädchen, das mit Zeichnungen von Prinzessinnen und Prinzen spielt und Liebe falsch darstellt.

     

    Unrealistisches Bild des Körpers

    Es wird gezeigt, dass Disney-Prinzessinnen aller Epochen in die Vorstellung der Gesellschaft von Schönheit passten, die bedeutete, dünn, jung und für das andere Geschlecht attraktiv zu sein. Sie alle haben Merkmale wie schmale Taillen, blasse Haut und zarte Gliedmaßen. Aschenputtel ist das offensichtlichere Beispiel für ein unrealistisches Körperbild. Ihre kleinen Füße waren ein Zeichen ihrer Schönheit. Darüber hinaus wurden in diesen Animationen ältere Frauen oft als böse dargestellt, was den Gedanken verdeutlichte, dass nur die Jugend schön ist. 

     

    In der zweiten Ära änderte sich nicht nur die falsche Art und Weise, Körper darzustellen, auch die Prinzessinnen wurden stärker sexualisiert. Ein gutes Beispiel dafür ist Ariel aus „Die kleine Meerjungfrau“, die einen freizügigen Muschel-BH trägt. Pocahontas und Belle hatten auch übertriebene körperliche Merkmale, die einige als unrealistisch kritisierten. 

     

    Stereotype Geschlechterrollen

    Ein weiterer negativer Effekt der Disney-Filme, insbesondere im ersten und zweiten Bereich, verstärkte sich Geschlechterstereotypen und ihre Rollen. Die Charaktere bleiben oft bei traditionellen Vorstellungen darüber, wie sich Männer und Frauen verhalten sollten. Beispielsweise werden Prinzessinnen normalerweise als schwach dargestellt, sind von Männern abhängig und konzentrieren sich darauf, sich um andere zu kümmern. Schneewittchen und Aschenputtel vermittelten diese Botschaft sehr gut, indem sie viel Hausarbeit erledigten und sich auf Männer verließen, um sie zu retten. 

     

    Falsche Darstellung der Liebe

    Glauben Sie, dass die Liebe sofort geschieht und das Paar dann für immer glücklich leben wird? Dies ist ein Bild der Liebe, das Kinder durch das Ansehen dieser Animationen lernen. In der ersten und zweiten Ära verliebten sich Disney-Prinzessinnen schnell in hübsche Prinzen, die sie kaum kannten und die sie nur ein- oder zweimal getroffen hatten! Darüber hinaus hing ihre gesamte Zukunft und Befreiung von einem schwierigen Leben von ihren Fürsten ab. Zum Beispiel brauchten Schneewittchen und Aurora den Kuss der wahren Liebe, um aus dem Koma aufzuwachen. Auch Aschenputtel wartete darauf, dass ihr Prinz sie aus einem Leben in Knechtschaft rettete. 

     

    Disney Princess Evolution – Wie haben sie sich in den letzten Jahren entwickelt? 

    Aschenputtel, Schneewittchen und Aurora sind die ultimativen Beispiele für erzwungene Standards für Frauen damals. Die späteren Disney-Figuren Ariel, Belle, Mulan und Pochohantas waren etwas fortschrittlicher, zeigten mehr Unabhängigkeit und Tapferkeit und waren ihre eigenen Lebensretter. Ariel zum Beispiel möchte die Welt erforschen und ihre eigenen Entscheidungen treffen, und Mulan zieht in den Krieg, um ihre Familie zu schützen. 

    Allerdings sind Liebe und Ehe immer noch ein Ziel in den Disney-Animationen der zweiten Ära. Beispielsweise zeigen Prinzessinnen wie Jasmine und Belle einen gewissen Gehorsam gegenüber traditionellen Regeln und arrangierten Ehen. Dennoch geht es in ihren Geschichten darum, Liebe zu finden und sesshaft zu werden. 

    Basierend auf einem Artikel von Maegan M. Davis,Vom Schnee zum Eis: Eine Studie über die Entwicklung der Disney-Prinzessinnen von 1937 bis 2014 Die dritte Ära war die erfolgreichste bei der Beseitigung von Stereotypen über Männer und Frauen, Liebe und Beziehungen. „Die Prinzessin und der Frosch“, „Verheddert“, „Brave“ und „Die Eiskönigin“ haben alle Prinzessinnen, die ihre Komfortzone verlassen, um zu erkunden und ihr Leben zu verbessern, ohne sich auf Prinzen verlassen zu müssen. Elsa und Anna aus „Die Eiskönigin“ sind die fortschrittlichsten Charaktere und rebellieren gegen die falschen Maßstäbe, denen die früheren Disney-Prinzessinnen entsprachen. Nicht nur, dass beide Hauptfiguren des Märchens weiblich sind, sondern sie zeigen auch perfekt großen Mut, denn sie sind die einzige Möglichkeit, sie zu retten Leben. 

     

    alle Disney-Prinzessinnen von der ersten bis zur dritten Ära

     

    Letztes Wort

    Disney-Prinzessinnenfilme spiegeln und beeinflussen, was die Gesellschaft über Liebe und Romantik denkt. In den neuesten Disney-Filmen haben wir erlebt, dass weibliche Charaktere vielfältiger und unabhängiger sind. Daher besteht die Hoffnung, dass sich Disney in Zukunft auf die Vielfalt der Disney-Prinzessinnen konzentrieren und mehr Charaktere mit unterschiedlichen Körpern, Rassen, Altersgruppen und Geschichten erschaffen wird.  

    Als Eltern müssen Sie immer ein Auge auf die Inhalte haben, denen Ihre Kinder ausgesetzt sind. Ob Animationen oder was sie bei Google suchen, Sie sollten ihre Aktivitäten überwachen, damit Sie Schäden sofort verhindern können. Sie fragen sich, wie? Wir haben die Lösung! Safes sind ein Kindersicherungs-App Damit können Eltern die Aktivitäten ihrer Kinder auf ihren Mobiltelefonen verfolgen. 

    Möglicherweise haben Sie das verwendet Windows-Kindersicherung oder die integrierten Einstellungen Ihres Mobiltelefons. Safes bietet jedoch weitere nützliche Funktionen, wie das Filtern von Suchanfragen, das Blockieren einiger Websites und die Verwaltung der Bildschirmzeit. Probieren Sie es also aus und laden Sie die App herunter Android oder iOS. Sie können auch unsere  Kostenlose Testphase nutzen Option, nur um zu sehen, wie die App funktioniert! 

     

    Safes Content Team

    Safes Content Team

    At auctor lacus fusce enim id tempor etiam amet. Et consequat amet eu nulla nunc est massa dui consequat. Facilisi adipiscing nec condimentum sit laoreet non turpis aenean in. Aliquam cursus elementum mollis sed accumsan nisl ullamcorper in.

    Want to know more about digital parenting?

    Our newsletter is your go-to source for staying updated with the latest information on parenting and online child safety. Subscribe to our once a week must have tips, to simplify parenting in the digital age. Read the editor’s top pick of the week to ensure a safe online experience for your child.

    More from Our Blog

    Die Verwendung der Google-Suche ist für Kinder einfacher geworden. Eltern können diese Methoden anwenden, um unangemessene Ergebnisse zu vermeiden
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    mother and daughter brushing their teeth in front of the bathroom mirror
    Möchten Sie eine Routine erstellen, wissen aber nicht, wo Sie anfangen sollen? Lesen Sie weiter, um ein kostenloses druckbares Diagramm zu erhalten und zu erfahren, wie Sie ein Zeitplandiagramm für Kleinkinder erstellen.
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    Defeating Fear of Missing Out
    Die Angst, etwas zu verpassen, ist ein Problem, besonders bei Kindern, in soziale Medien. Wie können Eltern helfen?
    Mohammad

    Mohammad

    Four children forming a heart with hands
    Let’s discuss the importance of interpersonal intelligence, how to develop it in children, and interpersonal intelligence examples in various careers.
    Reza Ardani

    Reza Ardani

    Get Weekly Parenting Must-Knows in Your Inbox

    Deepen your parenting knowledge with our tips and tricks. Receive our editor’s top picks in your inbox once a week—no spam guaranteed.

    Download Safes Kids for Chrombook

    1. Install the Safes Kids app on your Chromebook from Google Play. 
    2. Pair Safes Kids with parent app. Follow the instructions in the app to pair your child’s device with your parent device.  
    3. Add the Safe Kids Chrome extension. Open Chrome and go to the Chrome Web Store. 
    4. Navigate to the Manage extensions page. Click the three dots in the top right corner of Chrome and select „Extensions“>“Manage Extensions“>”Details”
    5. Turn on „Allow in incognito mode” This will allow the Safe Kids extension to work in incognito mode, which is important if your child uses incognito mode to try to bypass the parental controls.
    6. Select Safes extension and follow on-screen instruction

    Download Safes Kids for Android

    Download the Android Kid’s app directly to get the full features!

    Download Safes Kids App on Play Store

    Download Safes Kids App on Play Store

    Safe Kids is available on the Google Play Store, but if you download it directly from our website, you will get access to Call and SMS monitoring feature, You can monitor the phone calls of your child’s device, as well as the contacts and messages they have sent and received, including those containing inappropriate content.