Archive Ein Leitfaden für Lehrer für schülerzentrierten Unterricht
Students working on a group project in a student-centered classroom

Den schülerzentrierten Unterricht annehmen

Safes Content Team

Safes Content Team

Table of contents:

    Die Klassenzimmer von heute unterscheiden sich in der Tat von denen in der Vergangenheit. Kinder wollen heute eine größere Rolle in ihrem eigenen Leben spielen, und sie haben nicht unrecht. Die Klassenzimmer sollten also auch diesen Bewusstseinswandel widerspiegeln, indem sie den Schülern mehr Mitspracherecht geben. Vorbei sind die Zeiten des eindimensionalen, von Lehrern geleiteten Unterrichts. Stattdessen tauchen wir in eine Welt ein, in der die Schüler die Protagonisten ihrer Lernreise sind. Auf dieser Reise haben die Schüler mehr Autonomie darüber, was sie lernen und wie sie es lernen, und sie konzentrieren sich mehr auf wichtige Dinge wie kritisches Denken und die Implementierung von Technologie. Dieser Leitfaden vermittelt Lehrkräften die Grundlagen des Verständnisses und des Übergangs zu einem schülerzentrierten Klassenzimmer. 

     

    Schülerzentriertes Lernen begreifen 

    Bevor wir uns mit der Frage befassen, wie wir schülerzentrierte Ansätze in unseren Klassenzimmern implementieren können, wollen wir uns ansehen, wie sich Lehren und Lernen bei diesem Ansatz grundlegend unterscheiden. 

     

    Eine neue Perspektive auf das Lernen 

    Im Zentrum des schülerzentrierten Lernens steht eine einfache, aber transformative Idee: die Studierenden in den Mittelpunkt der Lernerfahrung zu stellen. Dieser Ansatz unterscheidet sich deutlich von traditionellen Klassenzimmern, die lehrerzentrierte Methoden verwenden. In einer schülerzentrierten Lernumgebung verlagert sich der Fokus vom Lehrer, der Informationen übermittelt, auf die Schüler, die sich aktiv an ihrer Lernreise beteiligen. 

     

    Schülerzentrierter Unterricht vs. lehrerzentriertes Lernen 

    Die Gegenüberstellung von schülerzentriertem Unterricht und lehrerzentrierten Ansätzen beleuchtet diesen Wandel. In lehrerzentrierten Klassenzimmern ist der Pädagoge die primäre Wissensquelle, und das Lernen folgt oft einem linearen, einheitlichen Verlauf. Beispiele für schülerzentriertes Lernen zeigen jedoch ein anderes Narrativ. Hier fungieren die Lehrer eher als Führer oder Vermittler und befähigen die Schüler, ihr Lernen selbst in die Hand zu nehmen. Diese Methode trägt der Tatsache Rechnung, dass jeder Schüler einzigartig ist, mit unterschiedlichen Bedürfnissen, Interessen und Lernweisen. 

     

    Schaffung eines wachstumsfördernden Umfelds 

    Das Wesen einer schülerzentrierten Lernumgebung ist ihre Fähigkeit, sich an den einzelnen Lernenden anzupassen. Es ist ein dynamischer Raum, in dem die Stimmen der Studierenden gehört und ihre Ideen geschätzt werden. Dieser Ansatz steigert nicht nur das Engagement, sondern fördert auch ein tieferes Verständnis und die Beibehaltung von Wissen. Durch die Priorisierung der Perspektive der Lernenden werden schülerzentrierte Klassenzimmer zu Inkubatoren für Neugier, kritisches Denken und lebenslanges Lernen. 

     

    Vorteile des schülerzentrierten Lernens 

    Bleibt die Frage: „Warum ist schülerzentriertes Lernen wichtig?“ Warum sollten wir uns von traditionellen Klassenzimmern lösen? Sie scheinen bis heute zu funktionieren. Die Vorteile dieses eher modernen Ansatzes sind jedoch kaum zu übersehen. 

     

    Eine neue Klassenzimmerdynamik 

    Die Einführung eines schülerzentrierten Ansatzes verändert die Bildungslandschaft sowohl für Lernende als auch für Pädagogen. Diese Verschiebung bewegt sich weg vom traditionellen Unterricht hin zu einer dynamischeren, interaktiveren Lernumgebung, die das Lernen in jeder erdenklichen Weise fördert. Es geht nicht nur darum, die Art und Weise, wie wir unterrichten, zu ändern. Es geht darum, die Art und Weise zu verändern, wie Schüler das Lernen erleben. 

     

    Unabhängige Denker fördern 

    Im Mittelpunkt dieses Ansatzes steht die Förderung kritischer Denkfähigkeiten. In der heutigen Welt der Falschinformationen sollte kritisches Denken als eines der wichtigsten Lernziele priorisiert werden. In einem schülerzentrierten Klassenzimmer nehmen die Lernenden nicht nur Fakten auf. Sie lernen, Ideen zu hinterfragen, zu analysieren und zu hinterfragen, um selbst zur Wahrheit zu gelangen. Diese Methode verwandelt das Klassenzimmer in einen Nährboden für unabhängiges Denken, in dem die Schüler lernen, ihrem Urteilsvermögen zu vertrauen und eine scharfe analytische Denkweise zu entwickeln. 

     

    Maßgeschneiderte Lernpfade 

    Personalisiertes Lernen ist ein weiterer wichtiger Vorteil. Die Lernreise jedes Schülers ist einzigartig, daher sollten Lehrer in schülerzentrierten Klassenzimmern ihre schülerzentrierten Anweisungen an die individuellen Bedürfnisse anpassen, um das Lernen für jeden Schüler relevanter und ansprechender zu gestalten. Dieser maßgeschneiderte Ansatz stellt sicher, dass kein Lernender zurückgelassen wird und jeder seinen eigenen Weg zum Erfolg findet. 

     

    Empirische Evidenz: Die Auswirkungen des schülerzentrierten Lernens 

    Werfen wir einen Blick auf eine Studie, die in der Zeitschrift Educational Psychology Review veröffentlicht wurde und sich auf die Vorteile eines schülerzentrierten Unterrichtsansatzes konzentriert. In dieser Studie wurden 222 frühere Studien analysiert, in denen traditionelle lehrerzentrierte Methoden mit schülerzentrierten Methoden verglichen wurden, und die Ergebnisse sind erstaunlich. Die Studie deutet darauf hin, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen schülerzentriertem Unterricht und akademischen Leistungen, insbesondere bei Grundschülern, gibt. 

    Laut dieser Studie aus dem Jahr 2019 profitierten Schülerinnen und Schüler in schülerzentrierten Klassenzimmern auch auf andere Weise. Diese Schüler waren in der Regel motivierter zu lernen und engagierten sich aktiver in ihren Klassenzimmern. Sie profitierten auch von verbesserten Fähigkeiten in den Bereichen kritisches Denken, Problemlösung, Kommunikation und Zusammenarbeit. Es scheint kein Ende zu nehmen, wenn wir über die Vorteile von schülerzentrierten Klassenzimmern sprechen! 

    Strategien zur Implementierung von schülerzentriertem Lernen 

    Lehrer sollten diese Strategien im Hinterkopf behalten, wenn sie versuchen, schülerzentrierte Ansätze in ihren Klassenzimmern umzusetzen. 

     

    Förderung jedes Lernenden 

    Die Schaffung einer unterstützenden und integrativen Atmosphäre ist in einem schülerzentrierten Klassenzimmer von entscheidender Bedeutung. Es geht darum, die Einzigartigkeit einzelner Schüler anzuerkennen und wertzuschätzen. Dieser Ansatz beinhaltet die Anpassung der Lehrmethoden an unterschiedliche Bedürfnisse und Hintergründe, um sicherzustellen, dass sich jeder Schüler geschätzt und verstanden fühlt. Durch die Förderung eines solchen Umfelds können Pädagogen die Lernerfahrungen der Schüler erheblich verbessern und ihnen das Gefühl geben, mit dem Material verbundener und engagierter zu sein. 

    Vielfältige Lehrmethoden sind ebenfalls wichtig, um den unterschiedlichen Lernstilen und Vorlieben der Schüler gerecht zu werden. Die Integration einer Mischung aus visuellen, auditiven und kinästhetischen Aktivitäten richtet sich an verschiedene Lernstile und stellt sicher, dass sich jeder Schüler auf eine Weise mit dem Material auseinandersetzen kann, die mit ihm in Resonanz steht. Die Verwendung von Wahltafeln ermöglicht es den Schülern beispielsweise, Aktivitäten auszuwählen, die am besten zu ihrem Lernstil passen, während Puzzle-Methoden kollaboratives Lernen fördern. Diese vielfältigen Lernaktivitäten machen den Unterricht nicht nur interessanter, sondern auch zugänglicher für alle Schülerinnen und Schüler. 

    Um die einzigartige Art des Lernens jedes Schülers zu berücksichtigen, sollten Lehrer nach Möglichkeiten suchen, ihren Unterricht anzupassen. Dies kann auf verschiedene Weise geschehen. Zum Beispiel helfen Brainstorming-Sitzungen verschiedenen Schülern, sich Gehör zu verschaffen, wenn es um die Richtung geht, in die sich ein Klassenzimmer entwickelt. Darüber hinaus unterstützen die Lehrer durch das Angebot einer Auswahltafel mit einer Liste verschiedener Aktivitäten die unterschiedlichen Fähigkeiten der verschiedenen Schüler. Zum Beispiel kann einer der Schüler beschließen, eine Präsentation zum Thema der Lektion zu halten, während ein anderer es lohnender findet, ein Quiz auf dieser Grundlage zu erstellen. 

     

    Technisches Lernen 

    Der Einsatz von Technologie im Klassenzimmer kann das Engagement und das Lernen der Schüler erheblich steigern. Smartboards und andere Geräte helfen Lehrern, ihre Botschaften effektiver zu vermitteln und mehr Sinne in ihren Unterricht einzubeziehen. Es gibt auch gängige Tools, die speziell für den Umgang mit digitalen oder hybriden Klassenzimmern entwickelt wurden, wie z. B. Google Classroom. 

    Der Einsatz von Technologie im Unterricht ist jedoch nicht unproblematisch. Auch wenn Lehrer mit den Eltern über die iPhone-Kindersicherung diskutieren möchten, können Tools wie Safes School dazu beitragen, digitale Lernumgebungen effektiv zu verwalten. Safes School ermöglicht es Pädagogen, den Einsatz von Technologie zu überwachen und zu steuern, um sicherzustellen, dass die Schüler während des Unterrichts aktiv engagiert und konzentriert bleiben. Durch die Integration solcher Technologien können Lehrkräfte eine ausgewogene digitale Lernerfahrung bieten, bei der die Technologie den Unterricht verbessert, ohne zu einer Ablenkung zu werden. 

     

    Projektbasiertes und kollaboratives Lernen 

    Lassen Sie uns realistisch über schülerzentrierte Aktivitäten sprechen. Stellen Sie sich Folgendes vor: Die Schüler sind auf den Beinen, beschäftigen sich mit Projekten, die ihnen wichtig sind, und der Lehrer ist eher ein Coach als ein Dozent. So sieht ein lernerzentriertes Curriculum aus. Es geht darum, den Lernprozess auf den Kopf zu stellen und ihn interaktiv und persönlich zu gestalten. Denken Sie an Projekte, bei denen sich die Schüler ausdrücken können, oder an Diskussionen, bei denen sie die Experten sind – das ist die Art von Dingen, die hängen bleiben. Und vergessen Sie nicht, dass es beim projektbasierten Lernen interessant wir. Es geht um kleine Gruppen von Schülern, die in Projekte eintauchen, die reale Herausforderungen widerspiegeln. Sie lernen nicht nur Fakten; Sie lernen, zu denken, Probleme zu lösen und als Team zu arbeiten. Denken Sie daran, dass Projekte und Kooperationen viele verschiedene Formen annehmen können, sei es ein freundliches Rollenspiel, eine hitzige Debatte oder ein harter Wettbewerb, diese Lernansätze verbessern das Lernen wirklich zu etwas Ansprechenderem und am Ende lohnenderem. 

    In schülerzentrierten Klassenzimmern sind die Schüler in der Regel an Aktivitäten beteiligt, die praktisches Lernen erfordern, wie dieses Mädchen, das Lego-Steine an einer Wand befestigt

    Herausforderungen beim schülerzentrierten Lernen meistern 

    Der Übergang zu einem schülerzentrierten Klassenzimmer ist nicht ohne Herausforderungen. Lehrer kämpfen oft mit der Frage, wie sie Schüler ermutigen können, die möglicherweise eine Abneigung gegen die Schule entwickelt haben. Die Frage „Warum hassen Schüler die Schule?“ ist komplex, aber es läuft oft auf ein mangelndes Engagement und eine mangelnde persönliche Verbindung zum Lernstoff hinaus. Um dies zu überwinden, müssen Pädagogen Strategien anwenden, die eine Lernmentalität fördern und das Klassenzimmer zu einer Umgebung machen, in der Neugier und Erkundung die Norm sind. 

    Die Förderung einer Lernmentalität umfasst mehr als nur das Präsentieren von Informationen; es geht darum, Szenarien zu schaffen, in denen sich die Schüler motiviert fühlen, zu lernen. Das bedeutet, dass Sie durch Beispiele und Themen, die mit ihren Interessen und Erfahrungen in Resonanz stehen, Lernmotivation bieten. Auf diese Weise ist es wahrscheinlicher, dass sich die Schüler mit dem Material beschäftigen und es als relevant für ihr Leben ansehen. 

     

    Safes School: Eine digitale Lösung 

    Safes School, eine umfassende Plattform für die Verwaltung von Schulaktivitäten, kann dazu beitragen, diese Probleme effektiv anzugehen. Es glättet nicht nur den gesamten digitalen Aspekt von Klassenzimmern, sondern sorgt auch für eine verbesserte Online-Sicherheit und ermöglicht sicheres Surfen im Internet und konzentriertes Lernen. Mit Funktionen wie Profilverwaltung, Geräteüberwachung und In-App-Messaging schafft Safes School eine kontrollierte digitale Umgebung. Dies trägt nicht nur dazu bei, die Konzentration der Schüler aufrechtzuerhalten, sondern gibt den Eltern auch die Gewissheit, dass die Online-Aktivitäten ihrer Kinder nicht berücksichtigt werden können. 

     

    In der Zukunft ist das Lernen schülerzentriert 

    Wenn wir unsere Reise durch das schülerzentrierte Klassenzimmer abschließen, wird klar, dass dieser Ansatz mehr als nur ein Bildungstrend ist. Es ist ein bedeutender Wandel hin zur Befähigung der Lernenden. Durch die Priorisierung des Engagements der Schüler, die Personalisierung von Lernpfaden und die Integration von Technologie können Pädagogen Umgebungen schaffen, die nicht nur bilden, sondern auch inspirieren. Denken Sie daran, dass der Übergang zum schülerzentrierten Lernen seine Herausforderungen mit sich bringen kann, aber die Belohnungen sind immens. Es geht darum, neugierige, unabhängige Denker zu fördern, die auf die Komplexität der modernen Welt vorbereitet sind. Wir hoffen, dass dieser Blogbeitrag Ideen und Begeisterung bei denjenigen geweckt hat, die bereit sind, ihre Klassenzimmer in Zentren des aktiven, personalisierten Lernens zu verwandeln. 

    Safes Content Team

    Safes Content Team

    At auctor lacus fusce enim id tempor etiam amet. Et consequat amet eu nulla nunc est massa dui consequat. Facilisi adipiscing nec condimentum sit laoreet non turpis aenean in. Aliquam cursus elementum mollis sed accumsan nisl ullamcorper in.

    Want to know more about digital parenting?

    Our newsletter is your go-to source for staying updated with the latest information on parenting and online child safety. Subscribe to our once a week must have tips, to simplify parenting in the digital age. Read the editor’s top pick of the week to ensure a safe online experience for your child.

    More from Our Blog

    Jellyfish Parenting
    Jellyfish parenting which is against the traditional parenting style is a calm and flexible style of raising children. What are its impacts on children?
    Baharan

    Baharan

    Wie man problematisches Spielverhalten bei Teenagern erkennt und damit umgeht
    Gesundes Spielen für Teenager, signale für problematisches Spielen und ihre Folgen und was Eltern tun können, um ihren Teenagern zu helfen, diese zu stoppen.
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    A collage depicting the theme of [Main Theme], featuring a variety of images such as [Key Images].
    Concerned about your child’s spending too much time on Twitch? This is where you can learn how to check Twitch chat history on your kid’s phone!
    Rana Mazahernasab

    Rana Mazahernasab

    Information Overload
    Sadfishing hat sich zu einem Social-Media-Trend entwickelt. Verstehen Sie die Auswirkungen auf Kinder um, sie zu stoppen 
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    Get Weekly Parenting Must-Knows in Your Inbox

    Deepen your parenting knowledge with our tips and tricks. Receive our editor’s top picks in your inbox once a week—no spam guaranteed.

    Download Safes Kids for Chrombook

    1. Install the Safes Kids app on your Chromebook from Google Play. 
    2. Pair Safes Kids with parent app. Follow the instructions in the app to pair your child’s device with your parent device.  
    3. Add the Safe Kids Chrome extension. Open Chrome and go to the Chrome Web Store. 
    4. Navigate to the Manage extensions page. Click the three dots in the top right corner of Chrome and select „Extensions“>“Manage Extensions“>”Details”
    5. Turn on „Allow in incognito mode” This will allow the Safe Kids extension to work in incognito mode, which is important if your child uses incognito mode to try to bypass the parental controls.
    6. Select Safes extension and follow on-screen instruction

    Download Safes Kids for Android

    Download the Android Kid’s app directly to get the full features!

    Download Safes Kids App on Play Store

    Download Safes Kids App on Safes.so

    Safe Kids is available on the Google Play Store, but if you download it directly from our website, you will get access to Call and SMS monitoring feature, You can monitor the phone calls of your child’s device, as well as the contacts and messages they have sent and received, including those containing inappropriate content.