Archive Deepfakes gefährden Kinder – was Eltern wissen müssen
Gefahren von Deepfake für Kinder] [Deepfakes, die auf Kinder abzielen

Gefahren von Deepfake für Kinder

Safes Content Team

Safes Content Team

Table of contents:

    Die sich ständig verändernde technologische Landschaft bietet jeden Tag neue Möglichkeiten, die früher nur in der Science-Fiction möglich waren. Die Deepfake-Technologie, die Manipulation von Audio- und visuellen Inhalten, ist eine dieser Technologien, die das Leben und Arbeiten von Menschen erleichtern kann. Aber wie jede andere Technologie kann sie gefährlich sein. Da Kinder anfälliger für diese Bedrohungen sind, hat die Deepfake-Technologie bei Eltern Bedenken ausgelöst. In diesem Blogbeitrag sprechen wir über die Gefahren von Deepfake und wie Eltern ihre Kinder davor schützen können. 

     

    Deepfakes verstehen 

    Ein Deepfake ist ein gefälschtes Bild, Video oder Audio, das unter Verwendung vorhandener Inhalte erstellt wurde, die mit der Absicht verändert und manipuliert wurden, ein fiktives Szenario zu erstellen. Deepfakes nutzen künstliche Deep-Learning-Intelligenz, um einen imaginären Vorfall rund um eine Zielperson zu schmieden, der in der Realität noch nie stattgefunden hat. Die Beispiele für Deepfakes sind zahlreich: Menschen können Deepfakes erstellen, um sich einen politischen Vorteil zu verschaffen, Promi- oder Rachepornos zu teilen oder Fake News zu verbreiten.   

    Das Gesicht eines Mädchens wird auf Deepfake-Fälschungen untersucht

    Die wachsende Bedrohung für Kinder 

    Im Januar 2023 erhielt eine Mutter einen Anruf von ihrer Tochter, die ihr weinend mitteilte, dass sie entführt worden sei. Der Entführer drohte dann, wenn sie das Lösegeld nicht zahle, würde er sie misshandeln und sie dann in Mexiko absetzen. Nach ein paar Minuten des Chaos und der Panik stellte sich heraus, dass es sich bei dem Telefon um einen Betrug handelte, und die Tochter war gesund und munter. Leider ist dies nur eines der vielen Beispiele für Deepfake-Angriffe. 

    Statistiken zeigen uns, dass sich die Zahl der Deepfakes von 2022 bis zum ersten Quartal 2023 mehr als verdoppelt hat. Dies löst bei den Eltern wachsende Besorgnis aus. Aber warum sind Deep Fakes so gefährlich? Mal sehen: 

     

    Die trügerische Kraft von Deepfakes 

    Die Sache mit Deepfakes ist, dass sie eine starke Macht haben, Menschen zu täuschen. Mit den jüngsten Fortschritten in der künstlichen Intelligenz wurde die Deepfake-Technologie revolutioniert und hat die Fähigkeit, Szenarien zu erstellen, die so realistisch sind, dass es fast unmöglich ist, es nicht zu glauben. KI-Entführungsbetrug ist eine der Möglichkeiten, glaubwürdige Geschichten über ein Kind zu erzählen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, pornografische Bilder oder Videos zu erstellen und sie dann zu verwenden, um das Opfer dazu zu bringen, das zu tun, was es will. Diese Vorfälle können nachhaltige Auswirkungen auf Kinder haben und ihre körperliche und geistige Gesundheit gefährden. 

     

    Risiken für die Online-Sicherheit 

    Deepfakes bedrohen die Online-Sicherheit von Kindern. Die Geschichten, die mit Deepfakes erfunden werden können, sind grenzenlos und hängen von der Absicht der Person dahinter ab: Betrüger nutzen diese manipulierten Inhalte, um Kinder online zu belästigen und zu pflegen. Deepfakes können auch ein Werkzeug für Identitätsdiebstahl und Cybermobbing sein, was die ganze Familie betrifft. 

    Diese Online-Risiken sind ernst, und Eltern sollten proaktive Maßnahmen ergreifen, um ihre Kinder davor zu schützen. Untersuchungen zeigen, dass sicheres Online-Verhalten bei Kindern positiv mit ihrem Bewusstsein für die Ernsthaftigkeit von Online-Gefahren zusammenhängt. Daher sollten Familien und Schulen aktiv daran arbeiten, Kinder über Online-Gefahren und Sicherheitsmaßnahmen aufzuklären. 

    Zeitung, die eine Nachricht über Deepfake in den sozialen Medien zeigt

    Die Rolle von Social-Media-Plattformen 

    Social-Media-Plattformen ermöglichen eine einfache und schnelle Kommunikation zwischen Menschen aus der ganzen Welt. Social-Media-Nutzer können Daten mit einem Klick auf eine Schaltfläche mit der Welt teilen. Genau diese Eigenschaften machen diese Plattformen zu einem Nährboden für Deepfake-Betrügereien. Deepfake-Produzenten können leicht Fehlinformationen über soziale Medien verbreiten und ihre böswilligen Pläne ausführen. Die Angst vor einem beschmutzten Ruf würde Kinder dazu bringen, ihren Forderungen nachzugeben, ohne sie richtig zu durchdenken. 

    Gelegentliche Online-Interaktionen mit Fremden können das Risiko erhöhen, Ziel von Deepfake-Betrügereien zu werden. Außerdem ist es wahrscheinlicher, dass Kinder, die widersprüchliche Beziehungen zu ihren Eltern haben,  Menschen im Internet nahe kommen. Wie können wir also die Gefahren von Deepfakes für unsere Kinder minimieren? Sie sollten eine positive Beziehung zu Ihrem Kind pflegen, aber das reicht nicht aus. Sie sollten auch in ihr Online-Leben einbezogen werden und ihre Aktivitäten überwachen. Dazu können Sie eine Kindersicherungs-App wie Safes verwenden. Es gibt Ihnen den vollen Überblick über fast alles, was sie online tun, und ermöglicht es Ihnen auch, ihren Zugriff auf unangemessene Inhalte einzuschränken. Das Gute an dieser App ist schließlich, dass sie auf allen Geräten wie iOS, Android und Windows installiert werden kann. 

     

    Wie man Deepfakes erkennt 

    Manchmal sind KI-Deepfakes sehr realistisch. Aber in den meisten Fällen weisen die meisten von ihnen einige Inkongruenzen auf. Wenn Sie zum Beispiel genau aufpassen, werden Sie feststellen, dass einige Gesichtszüge seltsam platziert sind oder dass die Haltung und Bewegungen der Person unnatürlich sind. Möglicherweise sehen Sie auch eine schlechte Audio- oder Lippensynchronisation, da sich die meisten Deepfake-Produzenten mehr auf das Bildmaterial konzentrieren. Da das Generieren von Deepfakes viel Arbeit und Zeit erfordert, sind die meisten von ihnen kurz. Um Deepfakes zu erkennen, achten Sie genau auf die Details, aber vergessen Sie nicht, einige Fakten zu überprüfen, um die Authentizität der präsentierten Inhalte in anderen Quellen zu überprüfen.   

     

    Schlussfolgerung 

    Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Aufstieg der Deepfake-Technologie eine erhebliche Bedrohung für Kinder und Jugendliche im digitalen Zeitalter darstellt. Das Potenzial, in die Irre zu führen und zu manipulieren, ist größer als je zuvor. Indem Eltern und Pädagogen jedoch die Gefahren von Deepfakes verstehen, die Medienkompetenz fördern und gemeinsam an der Lösung dieses Problems arbeiten, können sie dazu beitragen, Kinder vor den Gefahren zu schützen, die im Schatten des Internets lauern. Wachsamkeit, Aufklärung und proaktive Maßnahmen sind unsere beste Verteidigung gegen die trügerische Macht von Deepfakes und sorgen für eine sicherere digitale Zukunft für die kommenden Generationen. 

    Safes Content Team

    Safes Content Team

    At auctor lacus fusce enim id tempor etiam amet. Et consequat amet eu nulla nunc est massa dui consequat. Facilisi adipiscing nec condimentum sit laoreet non turpis aenean in. Aliquam cursus elementum mollis sed accumsan nisl ullamcorper in.

    Want to know more about digital parenting?

    Our newsletter is your go-to source for staying updated with the latest information on parenting and online child safety. Subscribe to our once a week must have tips, to simplify parenting in the digital age. Read the editor’s top pick of the week to ensure a safe online experience for your child.

    More from Our Blog

    Negative Auswirkungen von Videospielen vs. positive Auswirkungen von Videospielen
    Dieser Blog untersucht die negativen Auswirkungen von Videospielen und erkennt gleichzeitig die positiven Auswirkungen von Videospielen an.
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    Die festliche Jahreszeit kann bei Kindern zu Feiertagsblues führen. Lernen wir, die Zeichen zu erkennen, ihre Stimmung zu heben.
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    Dein Kind stärken: Ein Leitfaden zur kindgerechten Erziehung
    In diesem Blog werden wir die Bedeutung der kindgerechten Erziehung untersuchen, wie sie sich positiv auf die Entwicklung der Kinder auswirken kann und wie sie zu Hause und in der Schule umgesetzt werden kann.
    Reza Ardani

    Reza Ardani

    What Is Doomscrolling and How to Recognize its Signs?
    Dieser Artikel soll eine Anleitung geben, wie man Doomscrolling stoppen kann, insbesondere bei Teenagern und ihren digitalen Gewohnheiten.
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    Get Weekly Parenting Must-Knows in Your Inbox

    Deepen your parenting knowledge with our tips and tricks. Receive our editor’s top picks in your inbox once a week—no spam guaranteed.

    Download Safes Kids for Chrombook

    1. Install the Safes Kids app on your Chromebook from Google Play. 
    2. Pair Safes Kids with parent app. Follow the instructions in the app to pair your child’s device with your parent device.  
    3. Add the Safe Kids Chrome extension. Open Chrome and go to the Chrome Web Store. 
    4. Navigate to the Manage extensions page. Click the three dots in the top right corner of Chrome and select „Extensions“>“Manage Extensions“>”Details”
    5. Turn on „Allow in incognito mode” This will allow the Safe Kids extension to work in incognito mode, which is important if your child uses incognito mode to try to bypass the parental controls.
    6. Select Safes extension and follow on-screen instruction

    Download Safes Kids for Android

    Download the Android Kid’s app directly to get the full features!

    Download Safes Kids App on Play Store

    Download Safes Kids App on Play Store

    Safe Kids is available on the Google Play Store, but if you download it directly from our website, you will get access to Call and SMS monitoring feature, You can monitor the phone calls of your child’s device, as well as the contacts and messages they have sent and received, including those containing inappropriate content.