Archive Wie können Sie Ihrem Teenager bei Hygieneproblemen helfen?
A collage depicting the theme of teen hygiene, featuring a variety of images such as .

Was sind notwendige Hygienepraktiken für Teenager und wie kann ich sie meinem Kind beibringen?

Safes Content Team

Safes Content Team

Table of contents:

    Da unsere Kinder in das schwierigste Alter, die Pubertät, eintreten, müssen wir besonders auf ihre Hygiene und ihr Wohlbefinden achten. Sie können sich über ihre Akneausbrüche beschweren oder sich trotz Ihrer Beharrlichkeit gegen regelmäßiges Duschen wehren. Es kann sich manchmal wie ein endloser Kampf anfühlen. Die Einführung guter Hygienepraktiken für Teenager während der Teenagerjahre ist jedoch nicht nur für die körperliche Gesundheit, sondern auch für das Selbstvertrauen und die soziale Akzeptanz von entscheidender Bedeutung. 

    Teenager brauchen Bildung, um gesunde Gewohnheiten zu entwickeln. Einige Hygienepraktiken sind entscheidend für ein gesundes Leben, wie regelmäßiges Duschen, Zähneputzen, Händewaschen, Deodorants und Hautpflege. Studien zufolge werden diese Gewohnheiten im Vorteenageralter besser erlernt. Eine Hygiene-Checkliste ist eine hilfreiche Möglichkeit, Teenagern zu helfen, eine Hygieneroutine in ihrem Leben aufrechtzuerhalten. 

    In diesem Blog sprechen wir über die wesentlichen Hygienegewohnheiten, die jeder Teenager kennen sollte, und geben Eltern praktische Tipps, wie sie diese Gewohnheiten effektiv vermitteln und fördern können. Sehen wir uns also an, warum Teenager in der Pubertät mehr Hygienepraktiken benötigen. 

     

    Warum ist es wichtig, die persönliche Hygiene während der Pubertät aufrechtzuerhalten? 

    Die Aufrechterhaltung der persönlichen Hygiene während der Pubertät ist aus mehreren Gründen von entscheidender Bedeutung. Erstens können hormonelle Veränderungen während der Pubertät zu einer erhöhten Aktivität von Schweiß- und Talgdrüsen in der Haut führen. Schweiß schafft zusammen mit natürlichen Ölen, die von der Haut produziert werden, eine Umgebung, die zum Wachstum von Bakterien und Pilzen führt. Regelmäßiges Baden mit Seife hilft, diese Stoffe zu entfernen und das Risiko von Hautinfektionen zu verringern. Darüber hinaus hilft die richtige Reinigung der Haut, überschüssigen Talg und abgestorbene Zellen zu entfernen, die durch steigende Androgenhormone entstehen. 

      

    Zweitens werden apokrine Schweißdrüsen während der Pubertät aktiver. Sie scheiden eine milchige Flüssigkeit aus, die Lipide und Proteine enthält. Bakterien auf der Haut bauen diese Verbindungen ab und produzieren organische Verbindungen, die für den Körpergeruch verantwortlich sind. Regelmäßiges Baden mit antibakterieller Seife hilft, die Population der geruchsbildenden Bakterien zu reduzieren und den Körpergeruch zu kontrollieren. 

      

    Die Pubertät ist eine Zeit erhöhter Selbstwahrnehmung und sozialer Interaktion. Eine gute persönliche Hygiene kann das Selbstwertgefühl und das Selbstvertrauen stärken und die psychische Gesundheit positiv beeinflussen. Andererseits können schlechte Hygienepraktiken zu sozialen Problemen bei Teenagern, Mobbing und negativer Selbstwahrnehmung führen. All dies kann in der Pubertät möglicherweise zu Angstzuständen und Depressionen führen. 

    ein Teenager-Mädchen putzt sich die Zähne

     

    Warum duscht mein Teenager nicht? 

    Basierend auf den Ergebnissen eines Artikels einer Gruppe von Wissenschaftlern, darunter Pramod Singh, können sich Teenager aus folgenden Gründen weigern, regelmäßig zu duschen: 

      

    Darüber hinaus können die Einstellungen und Verhaltensweisen der Eltern in Bezug auf Hygiene die Gewohnheiten ihres Teenagers beeinflussen. Wenn Eltern der persönlichen Hygiene Priorität einräumen und regelmäßig duschen, neigen Teenager eher dazu, ähnliche Gewohnheiten anzunehmen. Der bereits erwähnte Artikel „An Assessment of Personal Hygiene Practices Among Young Adults“ schlägt auch einige Möglichkeiten vor, die persönliche Hygiene in die Praxis umzusetzen, wie z. B. Bildungsprogramme zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung durch Workshops und öffentliche Kampagnen.  

     

    Was sind die Hygienegrundlagen, die jeder Teenager kennen sollte? 

    Jeder Teenager sollte sich der Hygienegrundlagen bewusst sein. Sie werden sie auf ein Leben voller guter Gewohnheiten vorbereiten und ihnen helfen, ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu erhalten. Die Hygiene für Teenager hat mehrere Grundlagen, die im Folgenden erläutert werden: 

      

    1. Duschen oder Baden: Jugendliche sollten regelmäßig, idealerweise täglich, duschen oder baden, um Schweiß, Öl und Bakterien von ihrer Haut zu entfernen. 
    2. Haarpflege: Regelmäßiges Waschen der Haare mit Shampoo hilft, sie sauber zu halten und verhindert Ölablagerungen und Schuppenbildung. 
    3. Mundhygiene: Zweimal tägliches Zähneputzen, tägliche Verwendung von Zahnseide und die Verwendung von Mundwasser sind für Teenager unerlässliche Zahnhygiene. Sie beugen Karies, Zahnfleischerkrankungen und Mundgeruch vor. 
    4. Händewaschen: Händewaschen mit Wasser und Seife für mindestens 20 Sekunden hilft, die Ausbreitung von Keimen und Krankheiten zu verhindern. 
    5. Hautpflege: Die zweimal tägliche Reinigung des Gesichts und die Verwendung von Produkten, die für ihren Hauttyp geeignet sind, können Akne vorbeugen und eine gesunde Haut erhalten. 
    6. Deodorant: Wenn Jugendliche Deodorant oder Antitranspirant verwenden, hilft es, Körpergeruch und Schweiß zu kontrollieren. 
    7. Nagelpflege: Um die Ansammlung von Schmutz und Bakterien zu verhindern, sollten sie die Nägel sauber und gepflegt halten. 
    8. Menstruationshygiene: Mädchen sollten wissen, wie sie ihre Periode hygienisch handhaben können, einschließlich der Verwendung von Binden, Tampons oder Menstruationstassen und deren regelmäßigem Wechsel. 
    9. Fußpflege: Tägliches Waschen der Füße, gründliches Trocknen und das Tragen sauberer Socken und Schuhe können Fußgeruch und Pilzinfektionen verhindern. 
    10. Schlafhygiene: Eine gute Schlafhygiene für Teenager, wie z. B. jede Nacht ausreichend Schlaf zu bekommen, kann zu allgemeiner Gesundheit und Wohlbefinden führen. 

      

    Unter allen Hygieneaktivitäten für Teenager scheint die Schlafhygiene diejenige zu sein, die am meisten vernachlässigt wird. Es ist wichtig zu wissen, dass der Körper von Teenagern genügend Schlaf sowie saubere Haut und Zahnhygiene braucht. Sie müssen die Schlafstunden Ihres Teenagers überwachen und bei Bedarf die besten Schlafmittel für Teenager bereitstellen. 

     

    Was ist eine Hygiene-Checkliste für Teenager? 

    Diese Art von Checkliste ist sowohl für Teenager als auch für Eltern ein hilfreiches Instrument, um sicherzustellen, dass die wesentlichen Hygienepraktiken konsequent befolgt werden. Viele Eltern finden es hilfreich, ihre Teenager über die Bedeutung guter Hygienepraktiken aufzuklären und ihnen zu helfen, gesunde Gewohnheiten für das Leben zu etablieren. Es gibt verschiedene Arten von Hygiene-Checklisten, die auf den Bedingungen, Kulturen, Routinen und mehr des Einzelnen basieren. Um Ihnen bei der Erstellung eines für Ihren Teenager zu helfen, finden Sie hier ein Beispiel, das Sie überprüfen können: 

    • Duschen oder Baden: 
    • Duschen oder baden Sie täglich mit Wasser und Seife. 
    • Waschen Sie die Haare mindestens jeden zweiten Tag oder nach Bedarf mit Shampoo. 
    • Verwenden Sie ein mildes Reinigungsmittel für das Gesicht und waschen Sie es zweimal täglich. 
    • Mundhygiene: 
    • Putzen Sie die Zähne zweimal täglich, morgens und vor dem Schlafengehen, mit fluoridhaltiger Zahnpasta. 
    • Zahnseide täglich verwenden, um Speisereste und Plaque zu entfernen. 
    • Verwenden Sie Mundwasser, um den Atem zu erfrischen und Bakterien abzutöten. 
    • Händehygiene: 
    • Waschen Sie die Hände mindestens 20 Sekunden lang mit Wasser und Seife, bevor Sie Lebensmittel essen oder anfassen. 
    • Stellen Sie sicher, dass die Hände nach dem Toilettengang mit Seife sauber sind. 
    • Reinigen Sie die Hände mit Seife und Desinfektionsmittel, nachdem Sie Tiere berührt haben. 
    • Waschen Sie sich nach dem Husten, Niesen oder Naseputzen die Hände. 
    • Deodorant und Antitranspirant: 
    • Tragen Sie täglich Deodorant oder Antitranspirant auf, insbesondere nach dem Duschen oder körperlicher Aktivität, um Körpergeruch und Schwitzen zu kontrollieren. 
    • Hautpflege: 
    • Reinigen Sie die Haut regelmäßig, um Schmutz, Öl und Schweiß zu entfernen. 
    • Verwenden Sie eine Feuchtigkeitscreme, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und Trockenheit vorzubeugen. 
    • Tragen Sie Sonnencreme auf, bevor Sie nach draußen gehen, um sich vor Sonnenschäden zu schützen. 
    • Nagelpflege: 
    • Halten Sie die Nägel geschnitten und sauber, um die Ansammlung von Schmutz und Bakterien zu vermeiden. 
    • Vermeiden Sie es, Nägel zu kauen, um die Ausbreitung von Keimen zu verhindern. 
    • Menstruationshygiene (für Mädchen): 
    • Wechseln Sie Binden oder Tampons regelmäßig, alle 4-6 Stunden, während der Menstruation 
    • Entsorgen Sie Menstruationsprodukte ordnungsgemäß. 
    • Fußpflege: 
    • Waschen Sie die Füße täglich, insbesondere zwischen den Zehen, und trocknen Sie sie gründlich ab, um Pilzinfektionen vorzubeugen. 
    • Tragen Sie saubere Socken und gut sitzende Schuhe, um Fußgeruch und Blasen zu vermeiden. 
    • Schlafhygiene: 
    • Halten Sie einen regelmäßigen Schlafplan ein und streben Sie 8-10 Stunden Schlaf pro Nacht an. 
    • Erstellen Sie eine entspannende Schlafenszeit, um einen erholsamen Schlaf zu fördern. 

     

    ein Teenager, der von seinem Vater etwas über Hygiene und Rasieren lernt, während er sich vor einem Spiegel das Gesicht rasiert

     

    Wie bringt man Jugendlichen Hygiene bei? 

    Zunächst müssen Sie offen mit ihnen darüber sprechen, warum Hygiene für sie so wichtig ist, und die Vorteile und Konsequenzen besprechen. Lassen Sie sie alle Fragen stellen und alle Bedenken teilen, die sie möglicherweise im Sinn haben. Danach ist es an der Zeit, die Hygiene-Checkliste einzuführen und ihnen beizubringen, wie sie funktioniert. Erstellen Sie eine Checkliste basierend auf ihren Gewohnheiten, Vorlieben und Bedingungen, um ihnen zu helfen, sie in die Praxis umzusetzen. 

      

    Um herauszufinden, wie man am besten mit Teenagern und Hygiene umgeht, können wir uns auf einen Artikel von Ana N. Barata und Tiago Maricoto beziehen. Diese Studie legt nahe, dass die Aufklärung über Hygienepraktiken im Kindes- und Jugendalter am hilfreichsten ist. Während der Forschung brachten Angehörige der Gesundheitsberufe Kindern in Schulen gute Hygienegewohnheiten bei. Es half ihnen, besser zu verstehen, wie sie gesund bleiben können, wenn sie älter werden.  

    Nach diesen Lektionen verbesserten sich die Hygienegewohnheiten der Schüler, insbesondere bei jüngeren Kindern. Dies deutet darauf hin, dass ein frühzeitiger Beginn der Hygieneaufklärung wichtig ist, um eine große Wirkung zu erzielen. Darüber hinaus sollten Ärzte und Krankenschwestern mit Kindern über Hygiene sprechen, wenn sie zu Kontrolluntersuchungen kommen, insbesondere mit Kindern im Alter von 8 bis 10 Jahren. 

     

    Tipps, um Ihr Kind über gute Hygiene für Jugendliche aufzuklären 

    • Zeigen Sie gute Hygienegewohnheiten in Ihrem eigenen Alltag. 
    • Hygienekonzepte für Kinder in jungen Jahren einführen und schrittweise darauf aufbauen, wenn sie wachsen. 
    • Machen Sie das Lernen mit Spielen, Quiz oder interaktiven Videos, die Schlüsselkonzepte vertiefen, zum Vergnügen. 
    • Verwenden Sie visuelle Hilfsmittel wie Diagramme oder Diagramme, um die richtigen Techniken zum Zähneputzen, Händewaschen und anderen Hygienepraktiken zu veranschaulichen. 
    • Ermöglichen Sie es den Jugendlichen, die Verantwortung für ihre Hygieneroutinen zu übernehmen, indem Sie ihnen die Autonomie geben, Entscheidungen zu treffen und Gewohnheiten zu entwickeln, die für sie funktionieren. 
    • Befähigen Sie sie, Verantwortung für ihre eigene Hygiene zu übernehmen. 
    • Schaffen Sie eine sichere und nicht wertende Umgebung, in der sich Jugendliche wohl fühlen, Fragen zu stellen und hygienebezogene Themen zu diskutieren. 
    • Legen Sie klare Erwartungen an die persönliche Hygiene für Teenager fest und verstärken Sie sie konsequent. 
    • Passen Sie Ihren Unterrichtsansatz an ihre individuellen Bedürfnisse an und respektieren Sie ihre kulturellen Überzeugungen in Bezug auf Hygiene. 

     

    Schlusswort 

    Die Aufrechterhaltung guter Hygienegewohnheiten während der Pubertät ist sowohl für die körperliche Gesundheit als auch für das Selbstvertrauen von entscheidender Bedeutung. Durch die frühzeitige Vermittlung dieser Gewohnheiten spielen Eltern eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung des allgemeinen Wohlbefindens ihrer Teenager und bereiten sie auf ein lebenslanges gesundes Leben vor. Einige Hilfsmittel wie eine Hygiene-Checkliste können sie ständig an Hygienetipps für Teenager erinnern und ihnen helfen, ein gesundes und hygienisches Leben aufzubauen, was sich positiv auf ihre Zukunft auswirkt.   

    Darüber hinaus benötigen Sie möglicherweise mehr Tools, um das Wohlbefinden Ihres Teenagers zu gewährleisten, z. B. ein Tool, um seine Sicherheit in der Online-Welt zu gewährleisten. Klingt toll, oder?! Darum geht es bei Safes. Diese Kindersicherungs-App bietet Eltern die Tools, die sie benötigen, um die digitalen Aktivitäten ihrer Teenager zu überwachen und zu verwalten. Auf diese Weise können sie sicherstellen, dass sich ihre Teenager auf wichtige Aufgaben wie Hygiene konzentrieren und sie gleichzeitig vor Online-Gefahren schützen.  

    Mit Funktionen wie App-Blockierung, Bildschirmzeitverwaltung und Website-Filterung macht Safes die Verwendung integrierter Kindersicherungseinstellungen auf Geräten wie der iPhone-Kindersicherung überflüssig. Warum also nicht den Schritt zu einem sichereren digitalen Erlebnis für Ihre Familie mit Safes machen? Laden Sie die App jetzt für Android und iOS herunter und profitieren Sie von unserer kostenlosen Testoption, um die App vorab zu testen.  

    Safes Content Team

    Safes Content Team

    At auctor lacus fusce enim id tempor etiam amet. Et consequat amet eu nulla nunc est massa dui consequat. Facilisi adipiscing nec condimentum sit laoreet non turpis aenean in. Aliquam cursus elementum mollis sed accumsan nisl ullamcorper in.

    Want to know more about digital parenting?

    Our newsletter is your go-to source for staying updated with the latest information on parenting and online child safety. Subscribe to our once a week must have tips, to simplify parenting in the digital age. Read the editor’s top pick of the week to ensure a safe online experience for your child.

    More from Our Blog

    Can You Block a Device from WiFi Networks?
    „Kann man WLAN für ein bestimmtes Gerät sperren?“ Natürlich! Hier haben wir alle Methoden erklärt, um WLAN für bestimmte Geräte zu blockieren.
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    The effects of online gaming on real-life interactions
    Kinder lieben es, online zu spielen. Aber was sind Online-Gaming-Effekte? Lesen Sie weiter, um es herauszufinden.
    Tannaz

    Tannaz

    boy sitting on a couch with a bowl of popcorn on his lap
    Suchen Sie nach einer unterhaltsamen und lehrreichen Aktivität für Ihr Kind? Betrachten Sie diese 8 inspirierenden Filme für Kinder.
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    Wenn Sie ein GOtv-Abonnent sind und ein minderjähriges Kind haben, müssen Sie wahrscheinlich wissen, wie Sie die Kindersicherung für GOtv einrichten. Hier finden Sie heraus.
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    Get Weekly Parenting Must-Knows in Your Inbox

    Deepen your parenting knowledge with our tips and tricks. Receive our editor’s top picks in your inbox once a week—no spam guaranteed.

    Download Safes Kids for Chrombook

    1. Install the Safes Kids app on your Chromebook from Google Play. 
    2. Pair Safes Kids with parent app. Follow the instructions in the app to pair your child’s device with your parent device.  
    3. Add the Safe Kids Chrome extension. Open Chrome and go to the Chrome Web Store. 
    4. Navigate to the Manage extensions page. Click the three dots in the top right corner of Chrome and select „Extensions“>“Manage Extensions“>”Details”
    5. Turn on „Allow in incognito mode” This will allow the Safe Kids extension to work in incognito mode, which is important if your child uses incognito mode to try to bypass the parental controls.
    6. Select Safes extension and follow on-screen instruction

    Download Safes Kids for Android

    Download the Android Kid’s app directly to get the full features!

    Download Safes Kids App on Play Store

    Download Safes Kids App on Play Store

    Safe Kids is available on the Google Play Store, but if you download it directly from our website, you will get access to Call and SMS monitoring feature, You can monitor the phone calls of your child’s device, as well as the contacts and messages they have sent and received, including those containing inappropriate content.