Archive Einem Kleinkind den Tod erklären: Ein Leitfaden für Eltern
Mädchen mit Totenköpfen am Stirnband

Einem Kleinkind den Tod erklären

Safes Content Team

Safes Content Team

Table of contents:

    Als Elternteil sind Sie nie auf den Moment vorbereitet, in dem Ihr Kind nach dem Tod fragt. Diese Frage kann besonders überwältigend sein, wenn sie von einem Kleinkind kommt. Diese Situation kann auftreten, wenn Sie jemanden durch den Tod verloren haben oder sich die Neugier Ihres Kindes  entwickelt. Es ist schwierig genug, jemanden zu verlieren, geschweige denn, es Ihrem Kleinkind in diesen Umständen erklären zu müssen. Deshalb werden wir Ihnen helfen, indem wir verschiedene Aspekte  betrachten, wie man einem Kleinkind erklärt. 

     

    Wie man Kindern vom Tod erzählt 

    Es ist nicht einfach, mit Kindern über den Tod zu sprechen, aber es ist wichtig, dies auf eine ehrliche und klare Weise zu tun. 

     

    Seien Sie realistisch 

    Der beste Ansatz ist, über den Tod als natürlichen Teil des Lebens zu sprechen – etwas, das schließlich jedem passiert. Sie können erklären, dass der Tod etwas ist, das wir nicht immer verstehen, aber es ist nichts, wovor wir Angst haben müssen. Es ist in Ordnung, traurig zu sein, wenn jemand stirbt, aber es ist auch in Ordnung, das Leben der verstorbenen Person zu feiern. 

     

    Wann man über den Tod sprechen sollte 

    Wenn Sie mit Kleinkindern über den Tod sprechen, müssen Sie sensibel für ihr Alter und ihr Verständnis sein. Für jüngere Kinder könnte es ausreichen zu sagen, dass jemand gestorben ist und dass sie nicht zurückkommen. Ältere Kinder möchten vielleicht mehr über den Tod wissen. 

     

    Aktiv zuhören 

    Es ist wichtig, Ihrem Kleinkind zuzuhören, wenn es seine Emotionen über den Tod eines geliebten Menschen ausdrückt. Dies kann ein schwieriges und sensibles Thema sein, aber es ist wichtig, offen und ehrlich mit Ihrem Kind zu sein. Sie haben möglicherweise viele Fragen und Sie müssen geduldig sein und sie entsprechend beantworten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie das Thema besprechen sollen, können Sie immer einen Fachmann konsultieren. 

     

    Eigene Gefühle ausdrücken 

    Es ist völlig akzeptabel – und natürlich – dass Sie Ihre Traurigkeit vor Ihrem Kind ausdrücken. Wenn du traurig bist und weinst, sag ihnen, wie du dich fühlst und versichere ihnen, dass nichts falsch daran ist, deine Gefühle vor anderen auszudrücken. Dies wird Kindern helfen, ihre eigenen Gefühle besser zu benennen, zu erleben und auszudrücken. Dies vermittelt ein Gefühl der Empathie und zeigt Ihrem Kind, dass es nicht alleine ist. 

    Mutter tröstet Tochter

    Trauer von kleinen Kindern 

    Unicef stellt fest, dass kleine Kinder unter fünf Jahren häufig nicht verstehen, dass der Tod dauerhaft ist. Sie fragen sich vielleicht, ob die Person, die gestorben ist, zurückkehren wird. Sie können andere Verhaltensweisen wie das Festhalten an ihrer Bezugsperson oder regressives Verhalten wie Bettnässen zeigen. Diese Verhaltensweisen sind sehr häufig und hören normalerweise nach einer bestimmten Zeit auf. 

    Es kann schwierig sein, einem 3- oder 4-jährigen Kind den Tod zu erklären. Eine Möglichkeit, sich dem Thema zu nähern, besteht darin, zu erklären, dass jeder irgendwann stirbt und dass es ein natürlicher Teil des Lebens ist. Laut der Psychologin Dr. Lisa Damour können Sie ihnen sagen, dass, wenn eine Person stirbt, ihr Körper aufhört zu arbeiten und sie nicht mehr atmen, essen oder sich bewegen können. Sie können auch erklären, dass der Tod dauerhaft ist und dass die Person, die gestorben ist, nie wiederkommen wird. Es ist auch hilfreich, alle Fragen zu beantworten, die sie haben könnten. Sie können erklären, dass Menschen aus verschiedenen Gründen sterben, wie Alter, Krankheit oder Unfall. Sie können ihnen auch versichern, dass sie nicht so schnell sterben werden. 

    Wenn ein Kind Schwierigkeiten hat, den Tod zu verstehen, können Sie versuchen, Analogien oder Geschichten zu verwenden, um ihm zu helfen, das Konzept zu verstehen. Egal wie Sie sich dem Thema nähern, es ist wichtig, geduldig und verständnisvoll zu sein. Der Tod ist für jeden schwer zu begreifen, geschweige denn für ein Kind unter fünf Jahren. Indem Sie sich die Zeit nehmen, es auf eine Weise zu erklären, die sie verstehen können, können Sie ihnen helfen, mit dieser schwierigen Realität fertig zu werden. 

    Kind mit einer Katze auf dem Bauch

    Wie man den Tod eines Haustieres einem Kleinkind erklärt 

    Kindern die schlechten Nachrichten zu überbringen, kann einer der schwierigsten Aspekte beim Verlust eines Haustieres sein. Versuchen Sie, es eins zu eins an einem Ort zu tun, an dem sie sich sicher und wohl fühlen und wo sie nicht leicht abgelenkt werden. 

    Erwägen Sie, mit Kindern zu sprechen, bevor Ihr Haustier stirbt , wenn es sehr alt ist oder eine Krankheit hat. Wenn Sie Ihr Haustier einschläfern müssen, sollten Sie erklären: 

    • Die Tierärzte haben alles getan, was sie konnten  
    • Ihr Haustier wird nie besser werden  
    • Dies ist der mitfühlendste Weg, um es zu lindern  
    • Der Schmerz des Haustieres wird enden, da es friedlich sterben wird, ohne sich verletzt oder verängstigt zu fühlen 

    Viele Kinder möchten sich endgültig verabschieden, bevor sie ihr Haustier verlieren, und einige sind alt genug oder emotional reif genug, um das Haustier während des Prozesses zu trösten. Wenn Sie Ihr Haustier einschläfern müssen, vermeiden Sie Sätze wie „eingeschlafen“ oder „eingeschlafen“. Kleine Kinder neigen dazu, die Dinge wörtlich zu nehmen, so dass dies beängstigende Bilder von Schlaf, Operation und Anästhesie heraufbeschwören kann. Wenn das Haustier unerwartet gestorben ist, erklären Sie ruhig, was passiert ist. Lassen Sie sich von den Fragen Ihres Kindes leiten, wie viele Informationen Sie bereitstellen. 

     

    Schlussfolgerung 

    Egal, wie Sie mit Ihrem Kleinkind über den Tod sprechen, das Wichtigste ist, offen und geduldig mit ihnen zu sein. Der Tod ist ein Teil des Lebens, und Kinder müssen lernen, auf gesunde Weise damit umzugehen. Wenn Sie mehr Erziehungstipps erfahren möchten, können Sie einen Blick auf die Safes-Blogs werfen  . Safes ist eine Kindersicherungs-App, die Eltern hilft, das Online-Verhalten ihrer Kinder zu überwachen und den Druck der Elternschaft im digitalen Zeitalter zu reduzieren. Es ist für Android, iOS, Windows und Macbook verfügbar.

    Safes Content Team

    Safes Content Team

    At auctor lacus fusce enim id tempor etiam amet. Et consequat amet eu nulla nunc est massa dui consequat. Facilisi adipiscing nec condimentum sit laoreet non turpis aenean in. Aliquam cursus elementum mollis sed accumsan nisl ullamcorper in.

    Want to know more about digital parenting?

    Our newsletter is your go-to source for staying updated with the latest information on parenting and online child safety. Subscribe to our once a week must have tips, to simplify parenting in the digital age. Read the editor’s top pick of the week to ensure a safe online experience for your child.

    More from Our Blog

    Child playing Pokémon Go
    Ist Pokémon GO sicher für Kinder? Lesen Sie diesen Blog, wenn Sie wissen möchten, was dieses Spiel ist und was Sie tun sollten, wenn Ihr Kind es liebt.
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    Jellyfish Parenting
    Jellyfish parenting which is against the traditional parenting style is a calm and flexible style of raising children. What are its impacts on children?
    Baharan

    Baharan

    A collage depicting the theme of [Main Theme], featuring a variety of images such as [Key Images]
    Haben Sie Angst vor der College-Reise deines Teenagers? Machen Sie sich bereit für „Wie man sich auf das College vorbereitet“-Tipps!
    Faraz Daneshgari

    Faraz Daneshgari

    kids who have been abused
    Wir haben in diesem Blogbeitrag Anzeichen von körperlicher Misshandlung gesammelt, um Ihnen zu helfen, sie rechtzeitig zu erkennen.
    Mahsa Naseri

    Mahsa Naseri

    Get Weekly Parenting Must-Knows in Your Inbox

    Deepen your parenting knowledge with our tips and tricks. Receive our editor’s top picks in your inbox once a week—no spam guaranteed.

    Download Safes Kids for Chrombook

    1. Install the Safes Kids app on your Chromebook from Google Play. 
    2. Pair Safes Kids with parent app. Follow the instructions in the app to pair your child’s device with your parent device.  
    3. Add the Safe Kids Chrome extension. Open Chrome and go to the Chrome Web Store. 
    4. Navigate to the Manage extensions page. Click the three dots in the top right corner of Chrome and select „Extensions“>“Manage Extensions“>”Details”
    5. Turn on „Allow in incognito mode” This will allow the Safe Kids extension to work in incognito mode, which is important if your child uses incognito mode to try to bypass the parental controls.
    6. Select Safes extension and follow on-screen instruction

    Download Safes Kids for Android

    Download the Android Kid’s app directly to get the full features!

    Download Safes Kids App on Play Store

    Download Safes Kids App on Play Store

    Safe Kids is available on the Google Play Store, but if you download it directly from our website, you will get access to Call and SMS monitoring feature, You can monitor the phone calls of your child’s device, as well as the contacts and messages they have sent and received, including those containing inappropriate content.