Archive Kinder trotz Materialismus gut erziehen
Kinder spielen mit vielen Spielsachen

Materialistische Gesellschaft

Safes Content Team

Safes Content Team

Table of contents:

    Der ständige Drang, mit den aktuellen Trends Schritt zu halten und mehr Waren zu erwerben, hat eine materialistische Kultur entwickelt, die in die heutige Gesellschaft eingedrungen ist. Dieser Trend hat schwerwiegende Folgen für das Wohlergehen der Kinder, und die Aufsicht der Eltern ist entscheidend für die Entwicklung der Einstellung der Kinder zum Materialismus. 

    Materialistisches Verhalten ist bei Kindern in den letzten Jahren deutlich weiter verbreitet. Die Medien bombardieren Kinder mit Werbung für Spielzeug, Gadgets und andere Produkte, die ihnen Freude versprechen. Daher sind sie besessen davon, materielle Dinge zu sammeln, um mit ihren Freunden Schritt zu halten. In diesem Blog helfen wir Ihnen, einen materialistischen Menschen zu erkennen und informieren Sie über den Materialismus in der Gesellschaft. 

     

    Materialistische Tendenzen erkennen 

    Wenn Sie wissen möchten, wie man mit einer materialistischen Person umgeht, ist es zunächst wichtig, materialistische Menschen zu erkennen. Es ist wichtig, materialistische Tendenzen zu erkennen. Anzeichen einer materialistischen Person können sein: 

    • Besitzgetrieben: Dies bezieht sich auf den Drang, materielle Gegenstände zu sammeln und zu besitzen, wobei in der Regel Quantität und Markennamen Vorrang vor dem tatsächlichen Wert oder Bedarf haben. 
    • Statussuchend: Das Streben nach materiellem Besitz, um soziale Anerkennung zu erlangen und den sozialen Status zu verbessern. 
    • Gierig: Die Tendenz, sich schnell an neue Dinge und Erfahrungen anzupassen, was zu einem unstillbaren Verlangen nach mehr führt, um den gleichen Grad an Zufriedenheit zu bewahren. 
    • Eifersüchtig und vergleichend: Der ständige Vergleich mit anderen aufgrund materieller Güter kann zu Neid und Unzufriedenheit führen, wenn man sieht, dass andere mehr oder bessere Besitztümer haben. 
    • Übermäßig gestresst: Sie konzentrieren sich auf die Marke oder das Label eines Produkts und assoziieren es mit überlegener Qualität, Status oder sozialer Akzeptanz. 

    gestresster und wettbewerbsorientierter Junge, der ein Videospiel spielt

    Der Einfluss des Materialismus auf Kinder 

    Nachdem wir uns nun der Eigenschaften einer materialistischen Person bewusst sind, wollen wir sehen, wie sich diese auf Kinder auswirkt.Forschung hat gezeigt, dass eine Zunahme des Materialismus zu einem Rückgang des Selbstwertgefühls führt, was einer der Gründe dafür ist, warum Materialismus schlecht ist. Weitere Anzeichen dafür, dass es schlecht ist, materialistisch zu sein: 

    • Erhöhtes Verlangen nach materiellem Besitz: Materialistische Tendenzen können dazu führen, dass Kinder ein starkes Verlangen nach materiellen Gütern entwickeln. Sie sind möglicherweise ständig auf der Suche nach neuen Spielzeugen, Gadgets oder trendigen Artikeln und glauben, dass diese Besitztümer ihnen Glück und Popularität bringen werden. 
    • Verminderte Zufriedenheit und Glück: Paradoxerweise legt Forschung nahe, dass Kinder, die stark materialistisch eingestellt sind, häufig ein geringeres Maß an Zufriedenheit und Glück empfinden. Dies könnte daran liegen, dass sie sich ständig auf das konzentrieren, was sie nicht haben, oder dass sie mit der Jagd nach materiellen Dingen unzufrieden sind. 
    • Reduzierte Wertschätzung für nicht-materialistische Werte: Der Materialismus kann die Bedeutung nichtmaterialistischer Werte in den Schatten stellen. Kinder können Besitztümern Vorrang vor sinnvollen Verbindungen und Erfahrungen geben, was ihre soziale und emotionale Entwicklung behindern kann. 
    • Finanzielle Verantwortungslosigkeit: Materialistische Kinder haben möglicherweise Schwierigkeiten mit den Fähigkeiten im Finanzmanagement. Möglicherweise fällt es ihnen schwer, zwischen Wünschen und Bedürfnissen zu unterscheiden, was später im Leben zu impulsivem Ausgabeverhalten und finanzieller Verantwortungslosigkeit führt. 
    • Negatives Selbstbild und geringes Selbstwertgefühl: Materialistische Kinder knüpfen ihren Selbstwert oft an die Besitztümer, die sie haben oder nicht haben. Dies kann zu Gefühlen der Unzulänglichkeit, eines geringen Selbstwertgefühls und einer ungesunden Abhängigkeit von externer Bestätigung auf der Grundlage materiellen Reichtums führen. 
    • Erhöhter Gruppenzwang und sozialer Vergleich: Materialistische Kinder sind möglicherweise einem größeren Gruppendruck ausgesetzt, sich an gesellschaftliche Normen anzupassen und bestimmte Produkte oder Marken zu erwerben. Soziale Vergleiche auf der Grundlage von Besitztümern können auch zu Neid und Eifersucht führen und sich negativ auf das Selbstbild auswirken. 
    • Vermindertes Einfühlungsvermögen und prosoziales Verhalten: Materialismus kann die Entwicklung von Empathie und prosozialem Verhalten bei Kindern beeinträchtigen. Ihre Konzentration auf persönlichen Gewinn und Besitz kann ihre Fähigkeit, auf die Bedürfnisse und Gefühle anderer Rücksicht zu nehmen, beeinträchtigen und ihre Neigung zu freundlichen oder großzügigen Taten verringern. 

     

    Für Eltern und Betreuer ist es wichtig, ausgewogene Werte zu fördern, Dankbarkeit zu fördern und Erfahrungen über materielle Besitztümer zu fördern. Durch die Betonung innerer Werte, Empathie und persönlichem Wachstum können Eltern ihren Kindern helfen, eine gesündere und erfüllendere Lebensperspektive zu entwickeln. 

     

    Den Fokus verschieben: Werte kultivieren 

    Hier sind einige praktische Tipps und Strategien für Eltern, um ihre Kinder zu ermutigen, Erfahrungen, Beziehungen und persönlichem Wachstum Vorrang vor materiellen Besitztümern zu geben: 

    1. Seien Sie ein Vorbild: Kinder lernen, indem sie das Verhalten und die Einstellungen ihrer Eltern beobachten. Modellieren Sie die Werte, die Sie Ihren Kindern vermitteln möchten, indem Sie Erfahrungen, Beziehungen und persönlichem Wachstum Vorrang vor materiellen Besitztümern in Ihrem eigenen Leben einräumen.
    2. Fördern Sie Dankbarkeit und Achtsamkeit: Bringen Sie Kindern bei, das zu schätzen, was sie haben, indem Sie als Familie regelmäßig Dankbarkeit zum Ausdruck bringen. Ermutigen Sie sie, sich auf die positiven Aspekte ihres Lebens zu konzentrieren und den Wert immaterieller Dinge wie Beziehungen, Gesundheit und Chancen anzuerkennen.
    3. Betonen Sie Erlebnisse: Anstatt zu viel Wert auf materielle Geschenke zu legen, priorisieren Sie Erlebnisse als besondere Anlässe oder Belohnungen. Planen Sie Familienausflüge, Ausflüge oder Aktivitäten, die bleibende Erinnerungen schaffen und eine schöne gemeinsame Zeit fördern.
    4. Vermitteln Sie Finanzkompetenz: Informieren Sie Kinder über Geldmanagement, Budgetierung und die Bedeutung des Sparens. Helfen Sie ihnen, den Wert des Geldes und den Unterschied zwischen Bedürfnissen und Wünschen zu verstehen. Es gibt viele Ressourcen dazu Finanzielle Bildung und Budgetierung zu lernen um Ihnen dabei zu helfen, Ihre Kinder zu finanziell verantwortungsvollem Handeln zu erziehen.
    5. Fördern Sie Spenden und ehrenamtliches Engagement: Beteiligen Sie Ihre Kinder an Taten der Freundlichkeit und des Gebens. Ermutigen Sie sie, Spielzeug, Kleidung oder andere Gegenstände zu spenden, die sie nicht mehr benötigen. Binden Sie sie in gemeinnützige oder ehrenamtliche Aktivitäten ein, um ihnen zu vermitteln, wie wichtig Empathie, Mitgefühl und die Freude, anderen zu helfen, wichtig sind.

    Durch die Umsetzung dieser Strategien und die Aufrechterhaltung einer offenen Kommunikation mit Ihren Kindern können Sie ihnen helfen, eine ausgewogene Sicht auf materielle Besitztümer zu entwickeln und Erfahrungen, Beziehungen und persönliches Wachstum für ein erfüllteres Leben in den Vordergrund zu stellen. 

    Kind übt Achtsamkeit auf einem Deck am Wasser

    Medien und Materialismus 

    Um mehr darüber zu erfahren, warum Menschen materialistisch sind, finden Sie hier: Indisches Institut für Technologie 

    Es hat gezeigt, dass eine zunehmende Medienexposition bei Kindern zu Materialismus führt. Um zu verhindern, dass Ihr Kind zu einem materialistischen Menschen wird, schränken Sie die Medien- und Werbenutzung ein. Reduzieren Sie den Kontakt mit Werbung und Medien, die den Materialismus fördern. Besprechen Sie mit Ihren Kindern, wie Werbung falsche Wünsche wecken kann, und machen Sie deutlich, wie wichtig kritisches Denken bei der Beurteilung des wahren Werts von Produkten ist. 

    Eine Möglichkeit, den Medienkonsum zu reduzieren, ist die Kindersicherung. Eine mögliche Kindersicherung durch Dritte ist möglich z. b. Safes . Mit Funktionen zum Festlegen von Regeln für Apps und zum Filtern von Webinhalten oder bestimmten Schlüsselwörtern können Sie deren Zugriff auf unangemessene Daten einschränken und sogar ihren Internetverbrauch überwachen. Sie können Safes für Android,iOS,Windows, UndMac OS herunterladen.  

    Kind nutzt Technologie, während es von Spielzeug umgeben ist

    Alternative Erfüllungsquellen 

    Die Teilnahme an verschiedenen Aktivitäten und Erfahrungen kann über materielle Besitztümer hinaus Erfüllung und Freude bereiten. Schauen wir uns einige Beispiele an: 

    1. Hobbys und kreative Beschäftigungen: Ermutigen Sie Ihre Kinder, verschiedene Hobbys und kreative Möglichkeiten auszuprobieren, z. B. ein Musikinstrument zu spielen,Kochen, oder Basteln. Die Teilnahme an diesen Aktivitäten ermöglicht es ihnen, sich auszudrücken, neue Fähigkeiten zu entwickeln und ein Erfolgserlebnis und persönliches Wachstum zu erleben.
    2. Outdoor-Abenteuer: Ermutigen Sie Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Radfahren oder Erkunden der Natur; Zeit im Freien zu verbringen weckt Staunen, bietet Möglichkeiten für körperliche Aktivität und bringt Kindern die Schönheit der Natur näher.
    3. Freiwilligenarbeit und gemeinnützige Arbeit: Beteiligen Sie Ihre Kinder an ehrenamtlicher Arbeit und gemeinnützigen Aktivitäten. Etwas zurückzugeben weckt Empathie, Dankbarkeit und ein Gefühl der Zielstrebigkeit, das über materielle Besitztümer hinausgeht.
    4. Aufbau sinnvoller Beziehungen: Ermutigen Sie Ihre Kinder, sinnvolle Beziehungen aufzubauen und zu pflegen. Betonen Sie, wie wichtig es ist, wertvolle Zeit mit Ihren Lieben zu verbringen, sich auf eine offene und unterstützende Kommunikation einzulassen und Verbindungen zu pflegen, die Freude, Unterstützung und persönliche Erfüllung bringen.
    5. Reisen und kultureller Austausch: Durch Reise- und kulturelle Austauschprogramme können Ihre Kinder neue Kulturen, Traditionen und Standpunkte kennenlernen. Der Besuch neuer Orte und die Begegnung mit Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund erweitern ihren Horizont, verbessern ihr Verständnis der Welt und fördern die persönliche Entwicklung.

    Die Teilnahme an diesen Aktivitäten sorgt für Erfüllung und Freude, da der Schwerpunkt auf persönlichem Wachstum, Kreativität und der Verbindung mit anderen liegt. Indem Sie Ihre Kinder ermutigen, an solchen Erfahrungen teilzunehmen, helfen Sie ihnen, eine umfassende Perspektive zu entwickeln, die über das Streben nach materiellem Besitz hinausgeht. 

     

    Modellierung der elterlichen Rolle 

    Elternschaft kann einen erheblichen Einfluss auf die Einstellung von Kindern zum Materialismus haben. Eltern können ein Gefühl der Wertschätzung für wirklich wichtige Dinge wie Beziehungen, Erfahrungen und persönliches Wachstum vermitteln, indem sie Werte wie Dankbarkeit, Großzügigkeit und Freundlichkeit pflegen. Eltern sollten ihren Kindern den Wert des Geldes beibringen, einschließlich Sparen, Budgetieren und den Überblick über ihre Ausgaben. Für Eltern ist es außerdem wichtig, ein positives Beispiel zu geben, indem sie selbst materialistische Impulse vermeiden. Kinder lernen Verhalten, indem sie ihre Mitmenschen sehen, und Eltern, die finanzielle Dinge über andere Dinge stellen, könnten den Materialismuszyklus bei ihren Kindern aufrechterhalten. 

     

    Abschluss 

    Um Kindern eine sinnvolle Perspektive zu vermitteln, müssen sie aktiv vom Materialismus weggeführt werden. Eltern können ihren Kindern helfen, ein ausgeglicheneres und sinnvolleres Leben zu führen, indem sie Erfahrungen, Beziehungen, persönliches Wachstum und Werte schätzen. Zu den langfristigen Vorteilen gehören mehr Freude, gesündere Beziehungen, persönliche Weiterentwicklung und ein besseres Verständnis dafür, was über finanzielle Dinge hinausgeht. 

    Safes Content Team

    Safes Content Team

    At auctor lacus fusce enim id tempor etiam amet. Et consequat amet eu nulla nunc est massa dui consequat. Facilisi adipiscing nec condimentum sit laoreet non turpis aenean in. Aliquam cursus elementum mollis sed accumsan nisl ullamcorper in.

    Stay Informed with Parental Control Updates

    Our newsletter is your go-to source for staying updated with the latest information on parenting and online child safety. Subscribe to our once a week must have tips, to simplify parenting in the digital age. Read the editor’s top pick of the week to ensure a safe online experience for your child.

    More from Our Blog

    How to Measure Emotional Intelligence
    Eltern möchten wissen, wie sie die emotionale Intelligenz messen .Lesen Sie, um mehr über die Anzeichen emotionaler Intelligenz zu erfahren.
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    How to Enable Seniors to Aid Their Grandchildren Through Tech
    Hier ist ein Leitfaden zum Verständnis und zur Nutzung technisch versierter Fähigkeiten und ein Fahrplan für die Elternschaft in einer technischen Welt.
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    Wie man problematisches Spielverhalten bei Teenagern erkennt und damit umgeht
    Gesundes Spielen für Teenager, signale für problematisches Spielen und ihre Folgen und was Eltern tun können, um ihren Teenagern zu helfen, diese zu stoppen.
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    A collage depicting the theme of Wizz app safety, featuring a variety of images such as its logo.
    Ist die Wizz-App sicher? Die Wizz-App verbindet Benutzer mit neuen Freunden. Aufgrund Risiken empfehlen wir jedoch , dies zu vermeiden.
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    Get Weekly Parenting Must-Knows in Your Inbox

    Deepen your parenting knowledge with our tips and tricks. Receive our editor’s top picks in your inbox once a week—no spam guaranteed.

    Subscription Form

    Download Safes Kids for Chrombook

    1. Install the Safes Kids app on your Chromebook from Google Play. 
    2. Pair Safes Kids with parent app. Follow the instructions in the app to pair your child’s device with your parent device.  
    3. Add the Safe Kids Chrome extension. Open Chrome and go to the Chrome Web Store. 
    4. Navigate to the Manage extensions page. Click the three dots in the top right corner of Chrome and select „Extensions“>“Manage Extensions“>”Details”
    5. Turn on „Allow in incognito mode” This will allow the Safe Kids extension to work in incognito mode, which is important if your child uses incognito mode to try to bypass the parental controls.
    6. Select Safes extension and follow on-screen instruction

    Download Safes Kids for Android

    Download the Android Kid’s app directly to get the full features!

    Download Safes Kids App on Play Store

    Download Safes Kids App on Play Store

    Safe Kids is available on the Google Play Store, but if you download it directly from our website, you will get access to Call and SMS monitoring feature, You can monitor the phone calls of your child’s device, as well as the contacts and messages they have sent and received, including those containing inappropriate content.