Archive Erziehungstipps, um Ladendiebstahl bei Teenagern zu verhindern
Parenting Tips to Prevent Teen Shoplifting

Umgang mit Ladendiebstahl bei Teenagern: Ein Leitfaden für Eltern

Safes Content Team

Safes Content Team

Table of contents:

    Für Eltern kann es eine verwirrende und sehr belastende Situation sein, wenn sie herausfinden, dass ihr Teenager in einen Ladendiebstahl verwickelt war. Obwohl sie mit einem klaren Verständnis von richtig und falsch aufgewachsen sind, warum stehlen Teenager? Dieser Leitfaden zielt darauf ab, die Gründe für Ladendiebstähle bei Jugendlichen, die Anzeichen, auf die man achten sollte, und wirksame Präventionsstrategien zu untersuchen. Sei es Gruppenzwang, psychische Probleme oder Impulskontrollstörungen, es gibt immer einen Weg, dieses Verhalten konstruktiv zu bewältigen und zu korrigieren. 

      

    Ladendiebstahl bei Teenagern verstehen 

    Bevor wir uns mit der Diskussion befassen, wie wir Teenagern helfen können, mit Ladendiebstahl aufzuhören, müssen wir die verschiedenen Aspekte des Ladendiebstahls bei Teenagern verstehen.  

      

    Die Prävalenz von Ladendiebstählen bei Teenagern 

    Entgegen der landläufigen Meinung ist Ladendiebstahl bei Jugendlichen keine Seltenheit. Nach Angaben der National Association for Shoplifting Prevention gehören Ladendiebstähle zu den am häufigsten begangenen Straftaten, wobei etwa 25 % der Ladendiebe Jugendliche sind. Einige Forschungsstudien deuten darauf hin, dass 15 % der Gymnasiasten mindestens einmal einen Ladendiebstahl begangen haben. 

      

    Psychologische Gründe für Diebstahl 

    Die Beweggründe jugendlicher Ladendiebe sind komplex und oft in der Psychologie von Jugendlichen verwurzelt. Im Folgenden sind einige der häufigsten psychologischen Gründe aufgeführt, die Kinder zum Stehlen bringen: 

     

    Gruppenzwang: Viele Teenager erliegen dem Gruppenzwang und stehlen, um ihre „Coolness“ zu beweisen. Das Bedürfnis, sich anzupassen und ihre Kollegen zu beeindrucken, kann ihr Urteilsvermögen leicht trüben. 

    Schlechte Impulskontrolle: Der präfrontale Kortex, der das Denken und die Selbstregulierung steuert, befindet sich bei Teenagern noch in der Entwicklung. Diese unvollständige Entwicklung führt oft zu einer schlechten Impulskontrolle, die zu Ladendiebstählen führt. 

    Autorität testen: Die Pubertät ist eine Phase der Selbsterforschung, in der Teenager oft gegen gesellschaftliche Regeln rebellieren. Riskante Verhaltensweisen wie Ladendiebstahl können eine Form sein, um Grenzen auszutesten und Autoritäten in Frage zu stellen. 

    Nervenkitzel: Einige Teenager stehlen wegen der Aufregung und des Dopaminrausches, den sie bieten. Möglicherweise wollen oder brauchen sie den gestohlenen Gegenstand nicht einmal; Der Nervenkitzel, mit dem Stehlen davonzukommen, ist die Hauptattraktion. 

    Ablenkung von emotionalem Schmerz: Hormonelle Veränderungen können bei Teenagern eine Reihe erhöhter Emotionen hervorrufen. Einige Teenager greifen auf Diebstahl zurück, um sich von diesen intensiven Gefühlen abzulenken. 

    Schrei nach Aufmerksamkeit: Teenager, die sich vernachlässigt fühlen oder sich nach Aufmerksamkeit sehnen, könnten auf Ladendiebstahl zurückgreifen, um die Aufmerksamkeit ihrer Eltern auf sich zu lenken. 

    Verhaltensstörungen oder psychische Störungen: Verhaltensstörungen wie die oppositionelle Trotzstörung und psychische Erkrankungen wie Angstzustände und Depressionen können oft mit Ladendiebstahl in Verbindung gebracht werden. 

    Ein Teenager-Mädchen, das versucht, etwas aus einem Geschäft zu stehlen

    Der Zusammenhang zwischen Diebstahl und ADHS 

    Es besteht ein signifikanter Zusammenhang zwischen Ladendiebstahl und Neurodivergenz, insbesondere der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS). Teenager mit ADHS haben oft mit Herausforderungen bei der Impulskontrolle zu kämpfen, was dazu führt, dass sie handeln, ohne nachzudenken. 

      

    Die Trauma-Verbindung 

    Untersuchungen zeigen, dass Teenager mit einer Vorgeschichte von Traumata oder Missbrauch eher dazu neigen, Ladendiebstähle zu begehen. Dieser Akt des Diebstahls wird manchmal als eine Form der Entschädigung für das Erleiden eines ungerechtfertigten Verlusts angesehen. 

      

    Der seltene Fall von Kleptomanie 

    Kleptomanie, eine seltene Verhaltensstörung, die durch zwanghaftes Stehlen gekennzeichnet ist, kann ebenfalls ein Faktor sein. Wenn ein Kind über das 15. Lebensjahr hinaus weiterhin Ladendiebstähle begeht, kann dies auf Kleptomanie hindeuten. 

      

    Folgen von Ladendiebstahl bei Teenagern 

    Die Folgen von Ladendiebstahl gehen weit über die unmittelbaren rechtlichen Probleme hinaus. Eine Verurteilung wegen Ladendiebstahls kann die Chancen eines Teenagers auf eine College-Aufnahme, den Aufbau von Krediten und eine zukünftige Beschäftigung beeinträchtigen. Wenn die Polizei involviert ist, ist es ratsam, professionelle Hilfe von einem Strafverteidiger in Anspruch zu nehmen, der Erfahrung mit Jugendstraftaten hat, um zu verhindern, dass diese Strafanzeigen die Zukunft Ihres Teenagers aus der Bahn werfen. 

      

    Umgang mit Ladendiebstahl bei Teenagern 

    Die Bekämpfung von Ladendiebstahl bei Teenagern erfordert ein gegenseitiges Verständnis zwischen Ihnen und Ihrem Kind. Während Kinder manchmal stehlen, weil sie nicht genug Taschengeld haben, gibt es zu anderen Zeiten psychologische Gründe für diese Angewohnheit. 

      

    Offene Kommunikation und Vertrauensbildung 

    Wenn Ihr Teenager beim Ladendiebstahl erwischt wurde, ist es wichtig, das Problem mit offenem Dialog und Verständnis anzugehen. Ermutigen Sie sie, ihre Gefühle und Gründe für ihr Handeln mitzuteilen. Bewahren Sie ein ruhiges Verhalten und vermeiden Sie harte Strafen oder Beschimpfungen. Konzentriere dich stattdessen darauf, das Verständnis zu stärken, dass Stehlen falsch ist. 

      

    Grenzen und Erwartungen setzen 

    Klare Grenzen und Erwartungen zu setzen, ist ein entscheidender Schritt, um Ladendiebstähle bei Jugendlichen zu verhindern. Eltern sollten immer wieder betonen, wie wichtig es ist, das Eigentum anderer Menschen zu respektieren und welche Konsequenzen es hat, wenn man dies nicht tut. 

      

    Verwendung von Kindersicherungs-Apps 

    Kindersicherungs-Apps wie Safes können eine wichtige Rolle dabei spielen, Teenager zu positivem Verhalten anzuleiten. Diese Apps helfen Eltern, die Online-Aktivitäten ihrer Kinder zu überwachen, die Bildschirmzeit zu verwalten und angemessene Grenzen zu setzen. Indem Sie ein positives Beispiel für digitales Verhalten geben, können Sie Ihrem Teenager vermitteln, wie wichtig es ist, nicht nur physisches, sondern auch digitales Eigentum zu respektieren. 

    Sie können Safes gerne auf unserer Website, bei Google Play oder im App Store herunterladen. 

      

    Wann Sie professionelle Hilfe in Anspruch nehmen sollten 

    Wenn dein Teenager trotz deiner Bemühungen weiterhin Ladendiebstahl begeht, ist es vielleicht an der Zeit, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Psychiater können eine Ladendiebstahl-Therapie anbieten und Ihrem Teenager helfen, die zugrunde liegenden Ursachen seines Verhaltens zu verstehen. Zu den Behandlungsmöglichkeiten gehören kognitive Verhaltenstherapie, Selbsthilfegruppen und in einigen Fällen sogar Medikamente. Denken Sie daran, dass Ladendiebstahl bei Teenagern zwar ein ernstes Problem ist, aber mit den richtigen Ressourcen und der richtigen Unterstützung bewältigt und behoben werden kann. 

    Safes Content Team

    Safes Content Team

    At auctor lacus fusce enim id tempor etiam amet. Et consequat amet eu nulla nunc est massa dui consequat. Facilisi adipiscing nec condimentum sit laoreet non turpis aenean in. Aliquam cursus elementum mollis sed accumsan nisl ullamcorper in.

    Want to know more about digital parenting?

    Our newsletter is your go-to source for staying updated with the latest information on parenting and online child safety. Subscribe to our once a week must have tips, to simplify parenting in the digital age. Read the editor’s top pick of the week to ensure a safe online experience for your child.

    More from Our Blog

    Snapchat Dysmorphia: How Snapchat Filters Affect Teen Identity
    Wir besprechen, wie die Snapchat-Dysmorphie bei Kindern zu Problemen führt. Wir bieten auch Lösungen an.
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    Four children forming a heart with hands
    Let’s discuss the importance of interpersonal intelligence, how to develop it in children, and interpersonal intelligence examples in various careers.
    Reza Ardani

    Reza Ardani

    children scrolling through social media
    Steckt Ihr Kind in einer sofortigen Befriedigungsschleife fest? Wir sind hier, um dieses Phänomen zu erklären und Ihnen zu helfen, es zu stoppen.
    Baharan

    Baharan

    Close-up of stationeries on a desk with a note that reads “Study Time!”
    In diesem Blog diskutieren wir effektive Strategien, mit denen Eltern und Lehrer ihre Kinder motivieren können, Hausaufgaben zu machen und ihren Erfolg im Klassenzimmer sicherzustellen.
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    Get Weekly Parenting Must-Knows in Your Inbox

    Deepen your parenting knowledge with our tips and tricks. Receive our editor’s top picks in your inbox once a week—no spam guaranteed.

    Download Safes Kids for Chrombook

    1. Install the Safes Kids app on your Chromebook from Google Play. 
    2. Pair Safes Kids with parent app. Follow the instructions in the app to pair your child’s device with your parent device.  
    3. Add the Safe Kids Chrome extension. Open Chrome and go to the Chrome Web Store. 
    4. Navigate to the Manage extensions page. Click the three dots in the top right corner of Chrome and select „Extensions“>“Manage Extensions“>”Details”
    5. Turn on „Allow in incognito mode” This will allow the Safe Kids extension to work in incognito mode, which is important if your child uses incognito mode to try to bypass the parental controls.
    6. Select Safes extension and follow on-screen instruction

    Download Safes Kids for Android

    Download the Android Kid’s app directly to get the full features!

    Download Safes Kids App on Play Store

    Download Safes Kids App on Play Store

    Safe Kids is available on the Google Play Store, but if you download it directly from our website, you will get access to Call and SMS monitoring feature, You can monitor the phone calls of your child’s device, as well as the contacts and messages they have sent and received, including those containing inappropriate content.