Archive Digitaler Fußabdruck Ihres Kindes: Ein Leitfaden für Eltern
digitaler Fußabdruck für Kinder

Digitaler Fußabdruck für Kinder

Safes Content Team

Safes Content Team

Table of contents:

    Da das Internet leicht verfügbar ist und wir die Möglichkeit haben, fast alles zu teilen, was Sie wollen, sind unsere digitalen Fußabdrücke in den letzten Jahren größer geworden. Laut Statistik sind fast 60 % der Menschen auf der Welt online. Jeder dieser Menschen hinterlässt eine Spur von Informationen, auch Kinder. Da Kinder früher damit beginnen, ihren Online-Auftritt aufzubauen, ist es wichtig, sich des digitalen Fußabdrucks von Kindern bewusst zu sein. Eltern können eine wichtige Rolle beim Schutz und der Verwaltung des digitalen Fußabdrucks ihrer Kinder spielen. In diesem Blog beantworten wir Ihre Frage „Was ist der digitale Fußabdruck?“, wir erklären die Definition des digitalen Fußabdrucks 

     

    Digitale Fußabdrücke verstehen 

    Um zu verstehen, wie der digitale Fußabdruck funktioniert, gehen wir die Definition des digitalen Fußabdrucks durch. Jeder digitale Bürger verfügt über eine einzigartige Reihe von nachvollziehbaren Online-Aktivitäten und -Beiträgen, die im Internet gespeichert sind, die als digitaler Fußabdruck oder digitaler Schatten bezeichnet werden. Es gibt zwei Arten von digitalen Fußabdrücken: 

    • Aktiver digitaler Fußabdruck: Der Benutzer hat bereitwillig Informationen über sich selbst im Internet geteilt. Wenn Sie Informationen in sozialen Medien oder einen Kommentar in einem Forum teilen, ist dies ein Beispiel für einen aktiven digitalen Fußabdruck. 
    • Passiver digitaler Fußabdruck: Informationen des Nutzers werden ohne dessen Wissen gesammelt. Ein bekanntes Beispiel für passive digitale Fußabdrücke sind Cookies. 

    Digitale Fußabdrücke entstehen durch eine Sammlung von Informationen, die im Internet hinterlassen werden. Da diese Informationen für immer hier bleiben werden, ist es besonders wichtig, Kinder auf ihren digitalen Fußabdruck aufmerksam zu machen. Alles, was sie teilen, kann auch im Alter verfolgt und abgerufen werden, was ihr Studium und ihre Karriere beeinflussen und sie sogar zu einem Ziel für Cyberangriffe machen kann.

     

    Risiken im Zusammenhang mit digitalen Fußabdrücken 

    Je mehr Zeit Sie online verbringen, desto mehr Informationen werden gesammelt und gespeichert. Da Fremde viele Ihrer Informationen zur Verfügung haben, können Sie vielen Risiken ausgesetzt sein. 

    Da ein Teil der Online-Informationen passiv gesammelt wird, ist es schwierig, die gesammelten Daten zu schützen. Mangelnde Privatsphäre führt automatisch auch zu einer Abnahme der Datensicherheit. Ein weiteres potenzielles Risiko eines großen digitalen Fußabdrucks ist Online-Belästigung oder Cybermobbing. Einige Eltern teilen vielleicht Bilder ihrer Kinder, wenn sie noch klein sind, dies kann später in ihrem Leben auftauchen und zu Verlegenheit, aber auch zu Cybermobbing führen. Diese alten Babyfotos und unerwünscht gespeicherten Informationen können sich auch auf die akademischen und beruflichen Möglichkeiten auswirken. Heutzutage führen Universitäten ein Online-Screening durch, bevor sie den Studenten erlauben, in ihre Unterkunft zu kommen. Hinzu kommt, dass der Arbeitgeber bei der Bewerbung um eine neue Stelle online recherchieren kann. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, mit den online geteilten Informationen vorsichtig zu sein. 

    Ein weiterer beängstigender Teil der online gespeicherten Informationen ist Identitätsdiebstahl. Mit den hochverfügbaren Bildern, Informationen und sogar Stimmen kann Identitätsdiebstahl leicht durchgeführt werden. Menschen können gefälschte Sprachnotizen mit Bildern senden und Freunde und Familie erschrecken, Geld zu senden.  

     

    Karikatur eines Identitätsdiebes, der Passwörter, Bilder und Texte verwendet

     

    Die Rolle der Eltern bei der Sicherung des digitalen Fußabdrucks ihres Kindes 

    Eltern spielen eine wichtige Rolle bei der Sicherheit ihrer Kinder, insbesondere online. Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Eltern ihre Kinder dabei unterstützen können, zu lernen, wie sie sicher bleiben können. In erster Linie ist Kommunikation der Schlüssel. Klären Sie Ihre Kinder darüber auf, wie sie online sicher sein können  , und sprechen Sie über die Gefahren von Social Media und übermäßigem Online-Teilen. Eine weitere Möglichkeit, Ihren Kindern zu helfen, sicher zu bleiben, besteht darin, altersgerechte Online-Grenzen festzulegen. Das Wertvolle daran ist, dass Sie dies nicht alleine tun müssen, es gibt viele Kindersicherungs-Apps, mit denen Sie das Online-Verhalten Ihrer Kinder überwachen können. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, ein digitales Vorbild zu sein, indem Sie das Internet moderat nutzen und sich bewusst sind, was Sie online teilen.

     

    Die Kindersicherungs-App: eine umfassende Lösung 

    Kindersicherungs-Apps können dabei helfen, das Online-Verhalten Ihres Kindes zu überwachen. Sie können Bildschirmzeitlimits und Inhaltsfilterung für Ihr Kind einrichten, um das Internet für eine angemessene Dauer zu nutzen und sicherzustellen, dass es keine unangemessenen Inhalte sieht. Die Kindersicherung kann auch verwendet werden, um Social-Media-Aktivitäten zu überwachen und zu verwalten, um sicherzustellen, dass private Informationen nicht zu häufig online weitergegeben werden. Kindersicherungs-Apps können auf Android und iOS verwendet werden. Um mehr darüber zu erfahren, können Sie sich diese Ressourcen ansehen: 

      

    Balance zwischen Datenschutz und Überwachung 

    Jeder hat das Recht auf seine Privatsphäre und sollte die Möglichkeit haben, bestimmte personenbezogene Daten online zu teilen oder nicht. Untersuchungen zeigen, dass Eltern Informationen über ihre Kinder online veröffentlichen, sie tun dies anonym und als Erzähler der persönlichen Geschichten ihrer Kinder. Diese Doppelposition der Eltern in den Online-Identitäten ihrer Kinder bietet Kindern wenig Sicherheit, wenn ihre Online-Identitäten reifen.  Es ist jedoch auch wichtig, dass Kinder lernen, ihre eigene Privatsphäre zu schützen. Das bedeutet nicht, dass Eltern bei diesem Lernprozess nicht helfen können. Eltern können helfen, indem sie ihre Kinder darüber aufklären, aber auch ihr Online-Verhalten überwachen. Durch die Überwachung der Online-Social-Media-Aktivitäten von Kindern können Eltern sicherstellen, dass ihre Kinder sicher sind und ihre Privatsphäre geschützt ist. 

     

    Familie, die gemeinsam fotografiert

     

    Best Practices zum Schutz digitaler Fußabdrücke 

    Um Ihren digitalen Fußabdruck und den Ihrer Kinder zu schützen, gibt es ein paar Dinge, die Sie beachten können.  

    • Erstellen Sie sichere und einzigartige Passwörter 
    • Verwenden Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung 
    • Vermeiden Sie die übermäßige Weitergabe personenbezogener Daten 
    • Seien Sie sicher beim Online-Shopping 
    • Seien Sie sicher bei Finanztransaktionen  

     

    Umgang mit Fehlern im digitalen Fußabdruck 

    Niemand ist perfekt und es ist durchaus möglich, einen Fehler zu machen und einen Fehler zu machen. Wir sind hier, um Ihnen zu helfen, wenn das passiert. Das Wichtigste ist, ruhig zu bleiben und zu versuchen, Ehrlichkeit zu fördern und sie dazu zu bringen, aus vergangenen Erfahrungen zu lernen. Das erste, was Sie tun können, wenn Ihr Kind einen Fehler gemacht hat, ist, das Bild oder die Informationen zu löschen, die es versehentlich gesendet oder gepostet hat. Je früher Sie es löschen, desto höher ist die Chance, ihre Online-Reputation in Schach zu halten.  

     

    Schlussfolgerung 

    Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der digitale Fußabdruck die Sammlung von nachvollziehbaren Online-Aktivitäten ist. Alles, was wir online tun, wird in der Cloud gespeichert und ermöglicht es jedem, einfach auf diese Informationen zuzugreifen. Um den digitalen Fußabdruck Ihres Kindes zu überwachen, ist es wichtig, es über die Bedeutung dieses Fußabdrucks aufzuklären und seinen Konsum und sein Verhalten von Online-Inhalten zu überwachen, damit es sicher bleibt. Sie können den digitalen Fußabdruck für Kinder verwalten, indem Sie die Kindersicherung verwenden, um die Online-Sicherheit Ihres Kindes zu gewährleisten. 

    Safes Content Team

    Safes Content Team

    At auctor lacus fusce enim id tempor etiam amet. Et consequat amet eu nulla nunc est massa dui consequat. Facilisi adipiscing nec condimentum sit laoreet non turpis aenean in. Aliquam cursus elementum mollis sed accumsan nisl ullamcorper in.

    Want to know more about digital parenting?

    Our newsletter is your go-to source for staying updated with the latest information on parenting and online child safety. Subscribe to our once a week must have tips, to simplify parenting in the digital age. Read the editor’s top pick of the week to ensure a safe online experience for your child.

    More from Our Blog

    Internet Dangers That Threaten Children
    die verborgenen Risiken der digitalen Welt für Kinder und wie Sie, sie vor den Gefahren schützen.
    Baharan

    Baharan

    A collage depicting the theme of mindfulness in children, featuring a variety of images such as kids meditating.
    Achtsamkeit bei Kindern kann nur mit spielerischen und effektiven Übungen praktiziert werden. Wir haben Aktivitäten vorgestellt, die Ihren Kindern helfen.
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    Closeup of a phone which is tracking someone’s location
    Finde heraus, was die beste Ortungs-App für Kinder ist, um sie davor zu schützen, in gefährliche Situationen zu geraten oder verloren zu gehen.
    Mahsa Naseri

    Mahsa Naseri

    How Social Media Algorithms Contribute to its Toxicity
    Hier sehen wir, warum soziale Medien toxisch sind und wie Social-Media-Algorithmen dazu beitragen.
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    Get Weekly Parenting Must-Knows in Your Inbox

    Deepen your parenting knowledge with our tips and tricks. Receive our editor’s top picks in your inbox once a week—no spam guaranteed.

    Download Safes Kids for Chrombook

    1. Install the Safes Kids app on your Chromebook from Google Play. 
    2. Pair Safes Kids with parent app. Follow the instructions in the app to pair your child’s device with your parent device.  
    3. Add the Safe Kids Chrome extension. Open Chrome and go to the Chrome Web Store. 
    4. Navigate to the Manage extensions page. Click the three dots in the top right corner of Chrome and select „Extensions“>“Manage Extensions“>”Details”
    5. Turn on „Allow in incognito mode” This will allow the Safe Kids extension to work in incognito mode, which is important if your child uses incognito mode to try to bypass the parental controls.
    6. Select Safes extension and follow on-screen instruction

    Download Safes Kids for Android

    Download the Android Kid’s app directly to get the full features!

    Download Safes Kids App on Play Store

    Download Safes Kids App on Safes.so

    Safe Kids is available on the Google Play Store, but if you download it directly from our website, you will get access to Call and SMS monitoring feature, You can monitor the phone calls of your child’s device, as well as the contacts and messages they have sent and received, including those containing inappropriate content.