Archive Ist Giphy sicher für Kinder? Ein Leitfaden für Eltern zur Online-Sicherheit
Ist Giphy sicher für Kinder? Ein Leitfaden für Eltern zur Online-Sicherheit

Ist Giphy sicher für Ihr Kind?

Safes Content Team

Safes Content Team

Table of contents:

    Wenn Sie ein Kind haben, das gerne das Internet nutzt, dann haben Sie wahrscheinlich schon von Giphy gehört. Es ist eine Online-Plattform, auf der Sie animierte GIFs und Aufkleber suchen und teilen können. Es ist ein beliebtes Instrument zur Kommunikation und Selbstdarstellung, insbesondere bei jüngeren Generationen. Wie Sie vielleicht schon vermutet haben, ist Giphy, genau wie jede Online-Plattform, auch anfällig für potenzielle Sicherheitsprobleme für Kinder. Aus diesem Grund sind wir hier, um die Frage zu beantworten, die sich viele Eltern stellen: Ist Giphy sicher für Kinder? Diese Frage beschäftigt auch Sie? Wenn ja, dann lassen Sie uns die Sicherheitsrisiken von Giphy durchgehen und sehen, ob die Sicherheitsoptionen vertrauenswürdig genug sind, um diese Risiken zu mindern, damit Sie Ihr Kind es benutzen lassen können.  

      

    Wir stellen vor: Giphy 

    Giphy ist eine beliebte Suchmaschine für GIFs und kurze Videos, die auf verschiedenen Social-Media-Plattformen geteilt werden können. Es ist eine unterhaltsame und kreative Möglichkeit, Emotionen und Ideen durch animierte Bilder auszudrücken. Mit einer großen Bibliothek mit nutzergenerierten Inhalten bietet Giphy eine Vielzahl von GIFs, darunter Cartoons, Memes und Filmszenen. Aber mit dieser Vielfalt geht auch Bedenken hinsichtlich der Sicherheit einher, insbesondere für Kinder, die auf unangemessene Inhalte stoßen könnten. Mal sehen, was Giphy zu bieten hat, um die Risiken zu mindern. Screenshots von Giphy

    Sicherheitsmaßnahmen und Kindersicherung auf Giphy 

    Giphy hat keine Altersbeschränkung, aber es erfordert, dass Benutzer mindestens 13 Jahre alt sind, um sich für ein Konto anzumelden. Die Plattform verfügt über Richtlinien zur Moderation von Inhalten, um das Teilen unangemessener Inhalte zu verhindern. Da Giphy jedoch auf nutzergenerierte Inhalte angewiesen ist, besteht immer die Gefahr, dass Kinder auf gewalttätige, explizite und anstößige Bilder stoßen. 

    Um die Sicherheit der Kinder zu gewährleisten, verfügt Giphy über Sicherheitsfunktionen wie Schaltflächen zum Melden, Tools zum Blockieren und Moderation von Inhalten. Als Elternteil können Sie auch eine Kindersicherung einrichten, um den Zugriff auf bestimmte Inhalte einzuschränken und sicherzustellen, dass Ihr Kind Giphy sicher und verantwortungsbewusst verwendet. Um die Kindersicherung auf Giphy einzurichten, müssen Sie ein Konto erstellen, zum Einstellungsmenü gehen und die Option „Eingeschränkter Modus“ aktivieren. Diese Option filtert Inhalte heraus, die möglicherweise nicht für Ihr Kind geeignet sind. 

      

    Tipps zur Gewährleistung einer sicheren Verwendung 

    Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen, sicherzustellen, dass Ihr Kind eine tolle Zeit auf Giphy hat, ohne auf unangemessene Inhalte oder unangemessenes Verhalten zu stoßen: 

    Sprechen Sie mit Ihrem Kind über geeignete Inhalte:  Erklären Sie ihm, welche Art von Inhalten akzeptabel sind und welche nicht. Ermutigen Sie es, um Hilfe zu bitten oder Inhalte zu melden, bei denen es sich unwohl oder unsicher fühlt. 

    Behalten Sie die Giphy-Nutzung Ihres Kindes im Auge: Untersuchungen zeigen, dass Eltern, die die Internetnutzung ihrer Kinder aktiv überwachen, einen starken Einfluss darauf haben, Kinder von Online-Risiken fernzuhalten. Überprüfen Sie also, ob Ihr Kind Giphy sicher und angemessen verwendet. Erwägen Sie, die Kindersicherung von Giphy einzurichten, um den Zugriff Ihres Kindes auf unangemessene Inhalte einzuschränken. Sie können auch Kindersicherungs-Apps als ergänzende Lösung ausprobieren (weitere Informationen später in diesem Blog). 

    Bringen Sie Ihrem Kind online Etikette und Respekt bei: Erklären Sie ihm, wie wichtig es ist, andere mit Freundlichkeit und Respekt zu behandeln und sich nicht an Verhaltensweisen zu beteiligen, die für andere schädlich oder verletzend sein könnten. Ermutigen Sie sie, verantwortungsbewusste und respektvolle Nutzer der Plattform zu sein. 

    Mother monitoring her daughter’s phone usage

    Alternativen und zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen 

    Es gibt viele kinderfreundliche Alternativen zu Giphy, also hängt es wirklich davon ab, woran Ihr Kind interessiert ist. Einige beliebte Optionen sind: Tenor, Gfycat und Imgur. Diese Seiten haben eine Vielzahl von GIFs und kurzen Videos, die für alle Altersgruppen geeignet sind. 

    Obwohl diese Websites im Allgemeinen sicher sind, besteht natürlich immer die Möglichkeit, dass Ihr Kind auf etwas Böses stößt. Aus diesem Grund ist die Verwendung  von Kindersicherungs-Apps wie Safes wichtig, um Ihre Online-Sicherheitsmaßnahmen zu ergänzen. Mit diesen Apps können Sie bestimmte Websites blockieren, Zeitlimits für die Internetnutzung festlegen und die Online-Aktivitäten Ihres Kindes überwachen. 

      

    Wie kann Safes Ihr Kind vor Online-Risiken schützen? 

    Safes ist eine Kindersicherungs-App, mit der Sie Ihr Kind vor Online-Risiken schützen können. Es ist auf allen Geräten mit Android, iOS, Windows und Mac verfügbar. Mit Safes können Sie die Online-Aktivitäten Ihres Kindes ganz einfach überwachen und verhindern, dass es auf unangemessene Apps, Websites und Suchbegriffe zugreift. 

     

    Safes ermöglicht es Ihnen, alle Inhalte herauszufiltern, die Sie für unangemessen halten, und Zeitlimits für die Gerätenutzung Ihres Kindes festzulegen, um sicherzustellen, dass es nicht zu viel Zeit auf Bildschirmen verbringt. 

     

    Mit Safes können Sie sicher sein, dass Ihr Kind bei der Verwendung seiner Geräte sicher und geschützt ist. Erfahren Sie über die folgenden Links, wie Sie Safes verwenden, um die Kindersicherung auf verschiedenen Telefonen, Tablets und Computern einzurichten: 

    • Windows-Kindersicherung 
    • Macbook-Kindersicherung 
    • Kindersicherung auf Android 
    • iPhone-Kindersicherung 

      

    Fazit: Ist Giphy sicher? 

    Ist Giphy also sicher für Kinder? Kurz gesagt, Giphy ist eine relativ sichere Plattform zum Teilen von Bildern, da sie Content-Moderatoren hat, die anstößige und explizite Inhalte aussortieren. Aber Sie können es mit der Kindersicherung von Giphy noch sicherer machen, indem Sie Ihr Kind über Internetsicherheitsprobleme aufklären, es bitten, jederzeit zu Ihnen zu kommen, wenn es etwas Unangemessenes auf Giphy sieht, und seine Aktivitäten auf der Plattform überwachen. Sie können diese Maßnahmen auch mit Kindersicherungs-Apps ergänzen. Eine solche App ist Safe, mit der Sie Ihr Kind vor Online-Risiken schützen können, z. B. vor unangemessenen Apps, Websites und Suchbegriffen auf allen Telefonen, Tablets und Computern. 

      

    Häufig gestellte Fragen 

    Sammelt GIPHY Daten? 

    Ja, GIPHY sammelt Daten. Die gesammelten Daten beziehen sich jedoch in der Regel auf Nutzungsmuster und Präferenzen der Nutzer. Diese Daten werden dann verwendet, um die Dienstleistungen von GIPHY zu verbessern und benutzerfreundlicher zu gestalten. GIPHY hat auch eine Datenschutzrichtlinie,  die beschreibt, wie das Unternehmen Benutzerdaten sammelt und verwendet. 

      

    Wie alt muss man sein, um GIPHY nutzen zu können? 

    Um GIPHY nutzen zu können, müssen Sie mindestens 13 Jahre alt sein. Dies steht im Einklang mit dem Children’s Online Privacy Protection Act (COPPA), der Richtlinien für Online-Dienste festlegt, die personenbezogene Daten von Kindern unter 13 Jahren sammeln. Wenn Sie unter 13 Jahre alt sind, müssen Sie einen Elternteil oder Erziehungsberechtigten bitten, Ihnen bei der Erstellung eines Kontos zu helfen (wenn er die Plattform für sicher genug hält, damit Sie sie nutzen können). 

    Safes Content Team

    Safes Content Team

    At auctor lacus fusce enim id tempor etiam amet. Et consequat amet eu nulla nunc est massa dui consequat. Facilisi adipiscing nec condimentum sit laoreet non turpis aenean in. Aliquam cursus elementum mollis sed accumsan nisl ullamcorper in.

    Want to know more about digital parenting?

    Our newsletter is your go-to source for staying updated with the latest information on parenting and online child safety. Subscribe to our once a week must have tips, to simplify parenting in the digital age. Read the editor’s top pick of the week to ensure a safe online experience for your child.

    More from Our Blog

    Snapchat Dysmorphia: How Snapchat Filters Affect Teen Identity
    Wir besprechen, wie die Snapchat-Dysmorphie bei Kindern zu Problemen führt. Wir bieten auch Lösungen an.
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    Curfew Breaks: Turning Conflict into Conversation and Connection
    Hier erfahren Sie, warum Kinder die Ausgehzeiten nicht einhalten und wie Sie Ausgehzeiten festlegen können, die Ihr Kind schützt.
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    Science-Fiction-Filme für Kinder sind nicht nur Unterhaltung, sondern fördern auch Bildung und Vorstellungskraft. Lesen Sie unsere Auswahl für Kinder.
    Safes Content Team

    Safes Content Team

    kids with tech neck
    Sie fragen sich, wie Sie den technisierten Hals loswerden können? Wir haben für Sie Tipps zur Behebung von Teck Neck zusammengestellt.
    Mahsa Naseri

    Mahsa Naseri

    Get Weekly Parenting Must-Knows in Your Inbox

    Deepen your parenting knowledge with our tips and tricks. Receive our editor’s top picks in your inbox once a week—no spam guaranteed.

    Download Safes Kids for Chrombook

    1. Install the Safes Kids app on your Chromebook from Google Play. 
    2. Pair Safes Kids with parent app. Follow the instructions in the app to pair your child’s device with your parent device.  
    3. Add the Safe Kids Chrome extension. Open Chrome and go to the Chrome Web Store. 
    4. Navigate to the Manage extensions page. Click the three dots in the top right corner of Chrome and select „Extensions“>“Manage Extensions“>”Details”
    5. Turn on „Allow in incognito mode” This will allow the Safe Kids extension to work in incognito mode, which is important if your child uses incognito mode to try to bypass the parental controls.
    6. Select Safes extension and follow on-screen instruction

    Download Safes Kids for Android

    Download the Android Kid’s app directly to get the full features!

    Download Safes Kids App on Play Store

    Download Safes Kids App on Safes.so

    Safe Kids is available on the Google Play Store, but if you download it directly from our website, you will get access to Call and SMS monitoring feature, You can monitor the phone calls of your child’s device, as well as the contacts and messages they have sent and received, including those containing inappropriate content.