Archive Kinder vor Catfishing schützen: Anzeichen, die Eltern kennen sollten
Child being catfished online

Anzeichen von Catfishing, über die Eltern Bescheid wissen müssen

Safes Content Team

Safes Content Team

Table of contents:

Je mehr Menschen sich auf Social-Media-Plattformen verlassen, um Kontakte zu knüpfen und sich zu unterhalten, desto mehr steigt die Rate von Online-Betrug. Catfishing ist einer dieser Betrügereien, die  im Jahr 2020 weltweit 600 Millionen US-Dollar gekostet haben. Es ist der Akt des Vortäuschens der eigenen Identität und Informationen, um eine Person auszunutzen. Da die junge Generation in den sozialen Medien sehr aktiv ist, ist es wichtig, dass Eltern die Anzeichen von Catfishing erkennen und wissen, wie sie ihre Kinder davor schützen können, sich darin zu verfangen. In diesem Blogbeitrag werden wir versuchen, Licht in dieses besorgniserregende Thema zu bringen. 

 

Was ist Catfishing? 

Catfishing ist, wenn jemand eine gefälschte Persona für sich selbst erstellt, indem er die Bilder und Informationen einer anderen Person verwendet. Die Motive hinter Catfishing sind unterschiedlich: Eine Person kann Catfishing betreiben, um andere Menschen finanziell oder sexuell auszubeuten. Sie haben vielleicht sogar mit inneren Problemen zu kämpfen, wie z. B. einem geringen Selbstwertgefühl, einem negativen Selbstbild oder dem Versuch, ihre Sexualität zu erforschen. 

Catfishing kann auf jeder Social-Media-Plattform oder jedem Messaging-Dienst stattfinden, auf dem unbekannte Personen miteinander interagieren können. Aus diesem Grund müssen Eltern bereit und wachsam sein, wenn ihre Kinder alt genug sind, um eine Online-Präsenz zu haben. 

Mann mit Dinosauriermaske mit Laptop

Die Gefahren von Catfishing für Kinder 

Austin Lee Edwards, ein Strafverfolgungsbeamter, begann 2022 mit dem Catfishing eines Teenager-Mädchens. Nachdem er eine Weile online mit ihr gesprochen und ihr vorgegaukelt hatte, er sei 17, fuhr er zum Haus des Mädchens und ermordete drei Mitglieder ihrer Familie. Dann entführte er das Mädchen und flüchtete. Glücklicherweise gelang es der Polizei, das Mädchen zu retten und den Mann zu verhaften. Diese tragische Geschichte zeigt, wie irreversibel die Folgen von Catfishing sein können. 

Im Vergleich zu Erwachsenen haben Kinder kürzer auf dieser Welt gelebt. Daher sind sie sich der betrügerischen Natur einiger Menschen weniger bewusst und können leicht davon überzeugt werden, dass der Fremde, mit dem sie gesprochen haben, wirklich die Person ist, die sie vorgeben zu sein. Aus dem gleichen Grund kann es für sie ziemlich hart werden, wenn die Wahrheit ans Licht kommt. Die Auswirkungen von Catfishing auf Kinder können in drei Kategorien unterteilt werden: Emotional, körperlich und finanziell. 

Zu den emotionalen Auswirkungen des Catfishings auf Kinder gehören Angstzustände, Depressionen und ein geringes Selbstwertgefühl. Wenn ein Kind jemandem vertraut, nur um zu erkennen, dass es belogen wurde, kann es Vertrauensprobleme entwickeln, die sich negativ auf seine zukünftigen Interaktionen auswirken. 

Catfishing kann auch die körperliche Gesundheit und Sicherheit von Kindern gefährden. Online-Kriminelle suchen oft nach einer Chance, das Vertrauen eines Minderjährigen zu gewinnen. Und was gibt es Besseres, als sich als attraktive und vertrauenswürdige Person auszugeben? Online-Sexualstraftäter nutzen dieses Vertrauen dann, um Kinder dazu zu verleiten, sie im wirklichen Leben zu treffen, was lebensbedrohlich sein kann. 

Eine andere Möglichkeit, wie ein Catfish Kinder beeinflussen kann, besteht darin, sie zu betrügen. Indem er seine Identität vortäuscht und das Vertrauen eines jungen Menschen gewinnt, kann der Catfish ihn dazu verleiten, persönliche Daten wie eine Adresse oder sensible Finanzinformationen preiszugeben. 

 

Anzeichen für Catfishing 

Woran erkennt man, ob man gecatfisht wirst? In der Regel gibt es einige verräterische Anzeichen, die darauf hindeuten, dass eine Person versuchen könnte, Sie zu catfishen: 

  • Sie entschuldigen sich immer, wenn Sie vorschlagen, Video- oder Sprachanrufe zu tätigen. 
  • Sie scheinen perfekt zu sein, sogar zu schön, um wahr zu sein. 
  • Es gibt Ungereimtheiten in ihren Geschichten und persönlichen Informationen. 
  • Sie versuchen, die Beziehung zu überstürzen oder ihre Liebe zu schnell auszudrücken. 
  •  Sie vermeiden es, sich persönlich zu treffen, wenn Sie den Standort vorschlagen. 

 

Die Rolle von Kindersicherungs-Apps 

Das Internet ist voller Gefahren und Kinder haben nicht immer genug Erfahrung, um Bedrohungen zu erkennen. Hier kommt die elterliche Aufsicht ins Spiel. Untersuchungen zeigen, dass die Festlegung von Regeln für die Internetnutzung die Online-Risikobereitschaft von Kindern beeinflussen kann.  

Kindersicherungs-Apps sind eine großartige Möglichkeit, die Online-Aktivitäten von Kindern zu überwachen und sicherzustellen, dass sie sicher sind. Safes ist eine Kindersicherungs-App, die die Sicherheit Ihrer Kinder in allen Aspekten abdeckt. Mit dieser Kindersicherungs-App können Sie ihren Standort verfolgen, ihre Aktivitäten in sozialen Medien überwachen und Bildschirmzeitbeschränkungen festlegen. Außerdem spielt es keine Rolle, welches Gerät Sie und Ihr Kind verwenden: Windows, Android oder iOS werden alle von Safes unterstützt. 

 

Kindern beibringen, Anzeichen für Catfishing zu erkennen 

Jetzt, da Sie wissen, wie Sie erkennen können, ob Sie gefischt werden, ist es an der Zeit, Ihren Kindern beizubringen, sich der Anzeichen von Catfishing bewusst zu sein. Um dies zu tun: 

  • Erklären Sie ihnen, was Catfishing ist, ohne komplexe Wörter zu verwenden. 
  • Kommunizieren Sie ständig mit ihnen über ihre Online-Erfahrungen. 
  • Fördern Sie die Fähigkeit zum kritischen Denken, damit sie kluge Entscheidungen treffen können.  
  • Bringen Sie ihnen bei, Fremden gegenüber skeptisch zu sein. 
  • Nehmen Sie an Rollenspielszenarien teil, um das Erkennen von Warnsignalen zu üben. 
  • Betonen Sie die Bedeutung des Datenschutzes und geben Sie keine persönlichen Informationen online weiter. 

Junges Mädchen mit einem Tablet mit Symbolen auf dem Bildschirm

Etablierung sicherer Online-Praktiken 

Es ist wichtig, dass Eltern ihren Kindern eine verantwortungsvolle Nutzung des Internets und eine digitale Bürgerschaft beibringen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind diese Sicherheitstipps beachtet: 

  • Erstellen von starken und eindeutigen Passwörtern, 
  • Verwendung von Spitznamen anstelle von Klarnamen, 
  • Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Freundschaftsanfragen von Fremden annehmen, 
  • Melden und Sperren verdächtiger Konten und  
  • Verstehen der Datenschutzeinstellungen der von ihnen verwendeten Social-Media-Plattform, z. B. die Anzeichen von Catfishing auf Instagram.  

 

Wie wichtig es ist, Hilfe zu suchen 

Wenn Kinder auf die Gefahren aufmerksam gemacht werden, die sie online bedrohen könnten, könnten sie herausfinden, dass sie gecatfisht werden. Zum Beispiel könnten sie die Anzeichen von Catfishing auf Snapchat erkennen. Möglicherweise sind sie jedoch nicht in der Lage, das Problem selbst zu lösen. Aus diesem Grund sollten sie ermutigt werden, verdächtige Vorfälle immer einem vertrauenswürdigen Erwachsenen mitzuteilen. Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Kind das Ziel von Catfishing war und Sie feststellen, dass es Symptome wie Reizbarkeit, Depressionen und Angstzustände zeigt, zögern Sie nicht, sich an einen Arzt zu wenden. 

 

Schlussfolgerung 

Catfishing ist ein moderner Online-Betrug, der ernsthafte Risiken für unsere Kinder darstellen kann. Als Eltern müssen wir ihnen beibringen, nicht alles zu glauben, was sie im Internet sehen, und sehr sensibel zu sein, mit wem sie persönliche Informationen teilen. Darüber hinaus müssen wir eine aktive Rolle in ihrem Online-Leben übernehmen und dafür sorgen, dass sie sicher sind. So viele tragische Vorfälle können mit ein wenig zusätzlicher Sorgfalt verhindert werden. 

Safes Content Team

Safes Content Team

At auctor lacus fusce enim id tempor etiam amet. Et consequat amet eu nulla nunc est massa dui consequat. Facilisi adipiscing nec condimentum sit laoreet non turpis aenean in. Aliquam cursus elementum mollis sed accumsan nisl ullamcorper in.

Want to know more about digital parenting?

Our newsletter is your go-to source for staying updated with the latest information on parenting and online child safety. Subscribe to our once a week must have tips, to simplify parenting in the digital age. Read the editor’s top pick of the week to ensure a safe online experience for your child.

More from Our Blog

A collage depicting the theme of [Main Theme], featuring a variety of images such as [Key Images].
Dies ist ein Leitfaden für Frauen, die die Rolle einer Ernährerin in der Familie übernehmen. Herausforderungen, Lösungen und Tipps werden besprochen!
Safes Content Team

Safes Content Team

Zwei Kinder liegen auf dem Boden und benutzen elektronische Geräte
Bei entsprechender Nutzung kann das Internet viele Vorteile haben. Die Nutzer müssen sich der Folgen einer unangemessenen Internetnutzung bewusst sein.
Safes announcements

Safes announcements

Elternschaft oder Übererziehung? Die richtige Balance finden
wir untersuchen hier, wie wichtig es ist, übermäßige Elternschaft zu erkennen und wie man das richtige Gleichgewicht zwischen Pflege und Überbehütung findet.
Safes Content Team

Safes Content Team

Mental Health Activities for Kids
Psychisches Wohlbefinden ist entscheidend für die Entwicklung von Kindern. Aber was sind die besten Aktivitäten für die psychische Gesundheit von Kindern?
Safes Content Team

Safes Content Team

Get Weekly Parenting Must-Knows in Your Inbox

Deepen your parenting knowledge with our tips and tricks. Receive our editor’s top picks in your inbox once a week—no spam guaranteed.

Download Safes Kids for Chrombook

  1. Install the Safes Kids app on your Chromebook from Google Play. 
  2. Pair Safes Kids with parent app. Follow the instructions in the app to pair your child’s device with your parent device.  
  3. Add the Safe Kids Chrome extension. Open Chrome and go to the Chrome Web Store. 
  4. Navigate to the Manage extensions page. Click the three dots in the top right corner of Chrome and select „Extensions“>“Manage Extensions“>”Details”
  5. Turn on „Allow in incognito mode” This will allow the Safe Kids extension to work in incognito mode, which is important if your child uses incognito mode to try to bypass the parental controls.
  6. Select Safes extension and follow on-screen instruction

Download Safes Kids for Android

Download the Android Kid’s app directly to get the full features!

Download Safes Kids App on Play Store

Download Safes Kids App on Play Store

Safe Kids is available on the Google Play Store, but if you download it directly from our website, you will get access to Call and SMS monitoring feature, You can monitor the phone calls of your child’s device, as well as the contacts and messages they have sent and received, including those containing inappropriate content.