Archive Wie kann man Identitätsdiebstahl von Kindern verhindern?
Ein Leitfaden für Eltern zur Verhinderung von Identitätsdiebstahl von Kindern

How to Prevent Child Identity Theft?

Safes Content Team

Safes Content Team

Table of contents:

Das digitale Zeitalter hat eine neue Generation von Dieben hervorgebracht, die es auf unsere am stärksten gefährdete Bevölkerungsgruppe abgesehen haben: Kinder. Das Verbrechen? Identitätsdiebstahl von Kindern. Unabhängig vom Alter kann jeder Identitätsdiebe zum Opfer fallen. Die Folgen für Kinder können jedoch noch gravierender sein. Als verantwortungsbewusste Eltern ist es wichtig zu verstehen, wie Sie die Identität Ihres Kindes vor diesen Cyber-Sexualstraftätern schützen können. In diesem Leitfaden zeigen wir Ihnen, wie Cyberkriminelle Kinder für Identitätsdiebstahl ins Visier nehmen und wie Sie ihre Versuche verhindern können. 

  

Was ist Identitätsdiebstahl von Kindern? 

Identitätsdiebstahl von Kindern ist der betrügerische Missbrauch der persönlichen Daten eines Minderjährigen, insbesondere seiner Sozialversicherungsnummern (SSNs), Geburtsdaten und Privatadressen. Dieses Verbrechen ist besonders unheimlich, da Kinder in der Regel nicht die gleichen finanziellen Aktivitäten haben wie Erwachsene, was sie auf verdächtige Transaktionen aufmerksam machen könnte. 

Lassen Sie uns Ihnen ein wenig über Statistiken über Identitätsdiebstahl von Kindern erzählen, damit Sie von ganzem Herzen spüren, wie schwerwiegend das Problem ist. Laut einer Studie aus dem Jahr 2018, die vom Identity Theft Resource Center (ITRC) zitiert wird, wurden im Jahr 2017 mehr als 1 Million Kinder Opfer von Identitätsdiebstahl. Die alarmierende Statistik unterstreicht die Schwere des Problems und erfordert sofortige Aufmerksamkeit und vorbeugende Maßnahmen. 

  

Wie kann es zu Identitätsdiebstahl von Kindern kommen? 

Trotz der wachsamen Überwachung ihrer Kredit- und Finanzhistorie nutzen Kriminelle aus, dass Eltern die Notwendigkeit übersehen, die persönlichen Daten ihrer Kinder zu schützen. Sie entwickeln ausgeklügelte Schemata, um Opfer dazu zu bringen, persönliche Informationen preiszugeben, und finden innovative Wege, diese Daten zu nutzen. 

Während der COVID-19-Pandemie nutzten Cyberkriminelle beispielsweise die Krise mit irreführenden Hilfsangeboten, um personenbezogene Daten zu erbeuten. Sie verwendeten auch gestohlene Anmeldeinformationen, um fälschlicherweise COVID-Hilfsleistungen zu beanspruchen, was ihren Einfallsreichtum und ihre Anpassungsfähigkeit hervorhob. 

Illustration zeigt einen Cyberkriminellen, der die Identität eines Kindes stiehlt

Die Auswirkungen des Identitätsdiebstahls von Kindern 

Die Folgen des Identitätsdiebstahls von Kindern sind weitreichend. In der Regel taucht das Verbrechen zu den verheerendsten Zeiten auf, z. B. wenn der erste Studiendarlehensantrag eines Kindes abgelehnt wird oder eine Bonitätsprüfung für einen ersten Job eine rote Fahne hisst. Der Schaden kann im Laufe der Zeit mit Mühe behoben werden, aber der emotionale Tribut und die Unannehmlichkeiten dürfen nicht unterschätzt werden. 

  

Wie überprüfe ich auf Identitätsdiebstahl von Kindern? 

Es gibt mehrere Anzeichen, die darauf hindeuten, dass Ihr Kind Opfer eines Identitätsdiebstahls geworden sein könnte: 

  • Ihr Kind erhält Kreditangebote per Post. 
  • Es gibt unerwartete Aktivitäten auf ihren E-Mail-, Telefon- oder Bankkonten. 
  • Anrufe von Banken oder anderen Institutionen, die verdächtige Aktivitäten im Namen Ihres Kindes geltend machen. 

 

Wie kann man Identitätsdiebstahl von Kindern verhindern? 

Es ist zwar schwierig, jede Strategie vorherzusagen, die Betrüger anwenden könnten, aber grundlegende Vorsichtsmaßnahmen können den Identitätsdiebstahl von Kindern erheblich verhindern. Befolgen Sie unsere Tipps, wie Sie die Identität Ihres Kindes vor Cyberkriminellen schützen können. 

  

Erwägen Sie das Einfrieren der Kreditauskünfte Ihres Kindes 

Die meisten Kinder sollten keine Kreditauskünfte haben, da es für Personen unter 16 Jahren rechtswidrig ist, einen Kredit oder eine Kreditkarte zu beantragen. Betrügerische Kredit- und Kreditkartenanträge können jedoch zu Kreditauskünften führen. Wenn diese Berichte entdeckt werden, könnten sie mit unbezahlten Konten übersät sein. 

  Wenn Sie präventiv eine Sicherheitssperre für Ihr Kind bei jeder der drei nationalen Kreditauskunfteien – Experian, TransUnion und Equifax – beantragen, kann dies verhindert werden. Dieser Schritt sperrt die Kredithistorie Ihres Kindes und verhindert, dass Kredite oder Kreditkarten auf den Namen des Kindes ausgestellt werden. 

  

Schützen Sie die Sozialversicherungsnummern von Kindern 

Geben Sie die Sozialversicherungsnummer Ihres Kindes niemals ohne zwingenden Grund weiter. Während Institutionen wie der IRS (Internal Revenue Service) es für bestimmte Zwecke benötigen, benötigen andere, wie Tagescamps oder Kampfsportakademien, es nicht wirklich. Wenn sie darauf bestehen, können Sie ablehnen und anderswo Dienstleistungen in Anspruch nehmen oder nur die letzten vier Ziffern der Sozialversicherungsnummer angeben. Bewahren Sie die Sozialversicherungskarte Ihres Kindes immer an einem sicheren Ort auf und merken Sie sich die Nummer, um sie nicht notieren zu müssen. 

  

Überwachen Sie die persönlichen Daten Ihres Kindes 

Überwachen Sie die E-Mails, Telefon- und Bankkonten Ihres Kindes auf ungewöhnliche Aktivitäten. Weisen Sie Ihr Kind darauf hin, dass Telefonanrufe, SMS und E-Mails möglicherweise nicht immer aus gültigen Quellen stammen. Sie sollten Sie konsultieren, bevor sie auf Anfragen nach personenbezogenen Daten antworten. 

  

Achten Sie auf die Datenschutzrichtlinien 

Organisationen, die Daten über Kinder sammeln, müssen über Datenschutzrichtlinien verfügen, in denen die Verwendung und der Schutz der personenbezogenen Daten des Kindes detailliert beschrieben sind. Die Lektüre dieser Richtlinien kann Ihnen helfen, potenzielle Bedrohungen zu erkennen, sachdienliche Fragen zu stellen und zu entscheiden, ob Sie die Informationen Ihres Kindes weitergeben möchten. 

  

Verwenden Sie Ihre eigenen persönlichen Daten anstelle der Ihres Kindes 

Um die persönlichen Daten Ihres Kindes zu schützen, hängen Sie seine Konten an Ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer an. Diese Strategie ermöglicht es Ihnen, verdächtige Aktivitäten zu überwachen und das Risiko eines Datendiebstahls zu minimieren. 

  

Vermeiden Sie übermäßiges Teilen in sozialen Medien 

Begrenzen Sie die Menge an Informationen, die Sie über Ihre Kinder in sozialen Medien teilen, beschränken Sie Ihre Freigabeoptionen auf „Freunde“ und stellen Sie sicher, dass Ihr „Freundeskreis“ aus Personen besteht, denen Sie persönlich vertrauen. 

  

Rolle von Kindersicherungs-Apps 

Die Safes-Kindersicherungs-App ist eines der Tools, mit denen Sie die meisten Cyberangriffe abwehren können. Mit diesem praktischen Tool können Sie die Online-Aktivitäten Ihres Kindes überwachen und verwalten. Das bedeutet, dass Sie über verdächtige Aktivitäten in Bezug auf die Profile Ihres Kindes benachrichtigt werden, bevor sie zu einem Problem werden. 

 

Safes ist für Android, iOS, Windows und Mac verfügbar. Wenn Sie also daran interessiert sind, es auszuprobieren, um Ihr Kind auf jedem Gerät oder jeder Plattform zu schützen, die Ihr Kind verwendet, können Sie sich auf Safes verlassen. Laden Sie es auf der Website sowie im App Store und Google Play Store herunter. Befolgen Sie die folgenden Ressourcen, um zu erfahren, wie Sie mithilfe von Safes die Kindersicherung auf verschiedenen Plattformen und Geräten einrichten können: 

  

Was tun, wenn die Identität Ihres Kindes kompromittiert ist? 

Wenn die Identität Ihres Kindes kompromittiert ist, sollten Sie mehrere Maßnahmen ergreifen. Erstellen Sie zunächst eine Kopie aller Beweise dafür, dass jemand die Konten Ihres Kindes missbraucht hat. Ändern Sie dann die Passwörter für alle Konten Ihres Kindes. Melden Sie den Vorfall schließlich sofort der Federal Trade Commission und den drei nationalen Kreditauskunfteien. 

Es ist wichtig, alle Beweise oder Informationen aufzubewahren, die den Behörden helfen können, die Kriminellen zu finden. Aber sobald Sie Ihre Datei starten, ändern Sie alle Anmeldeinformationen Ihres Kindes. 

  

Abschließende Worte zum Identitätsdiebstahl von Kindern 

Identitätsdiebstahl bei Kindern ist ein echtes Problem, das alle Kinder auf der ganzen Welt bedroht. Als Elternteil sollten Sie verschiedene Maßnahmen ergreifen, um die Identität Ihres Kindes zu schützen, wie in diesem Artikel erläutert. Im Falle eines Identitätsdiebstahls von Kindern sollten Sie dies den Behörden melden, um schwerwiegendere Folgen zu vermeiden. Wenn Sie jedoch Apps wie Safes verwenden und wachsam sind und die Identität Ihres Kindes nicht gefährden, sollten Sie in der Lage sein, die meisten betrügerischen Versuche abzuwehren, die sich gegen Ihr Kind richten. 

Safes Content Team

Safes Content Team

At auctor lacus fusce enim id tempor etiam amet. Et consequat amet eu nulla nunc est massa dui consequat. Facilisi adipiscing nec condimentum sit laoreet non turpis aenean in. Aliquam cursus elementum mollis sed accumsan nisl ullamcorper in.

Want to know more about digital parenting?

Our newsletter is your go-to source for staying updated with the latest information on parenting and online child safety. Subscribe to our once a week must have tips, to simplify parenting in the digital age. Read the editor’s top pick of the week to ensure a safe online experience for your child.

More from Our Blog

A Teacher's Guide to Fixing Low Self-Esteem in Students
Ziel dieses Blogs ist es, praktische wege zu vermitteln, wie Sie das geringe Selbstwert Ihrer Schüler beheben und ihr Selbstvertrauen auf ein neues Niveau steigern.
Safes announcements

Safes announcements

A collage depicting the theme of grandparents and grandchilds, featuring a variety of images such as a grandparent playing with his grandchild.
Wussten Sie, dass es viele negative Auswirkungen auf Kinder gibt, die von Großeltern aufgezogen werden? Dieser Artikel verrät, warum.
Safes Content Team

Safes Content Team

Ängste vor Sexualität stellen sowohl Teenager als auch Eltern vor Herausforderungen, aber wir zeigen hier, dass verständnisvolle Eltern dies einfacher machen.
Safes Content Team

Safes Content Team

Junge, der eine gefälschte Daily Times-Zeitung mit FAKE NEWS darauf hält
Fehlinformationen scheinen überall zu sein; Wir helfen Ihnen, Kinder über zuverlässige Quellen und Websites zu unterrichten.
Safes Content Team

Safes Content Team

Get Weekly Parenting Must-Knows in Your Inbox

Deepen your parenting knowledge with our tips and tricks. Receive our editor’s top picks in your inbox once a week—no spam guaranteed.

Download Safes Kids for Chrombook

  1. Install the Safes Kids app on your Chromebook from Google Play. 
  2. Pair Safes Kids with parent app. Follow the instructions in the app to pair your child’s device with your parent device.  
  3. Add the Safe Kids Chrome extension. Open Chrome and go to the Chrome Web Store. 
  4. Navigate to the Manage extensions page. Click the three dots in the top right corner of Chrome and select „Extensions“>“Manage Extensions“>”Details”
  5. Turn on „Allow in incognito mode” This will allow the Safe Kids extension to work in incognito mode, which is important if your child uses incognito mode to try to bypass the parental controls.
  6. Select Safes extension and follow on-screen instruction

Download Safes Kids for Android

Download the Android Kid’s app directly to get the full features!

Download Safes Kids App on Play Store

Download Safes Kids App on Play Store

Safe Kids is available on the Google Play Store, but if you download it directly from our website, you will get access to Call and SMS monitoring feature, You can monitor the phone calls of your child’s device, as well as the contacts and messages they have sent and received, including those containing inappropriate content.